F1:  On the „Road to Frankfurt“……

Das bisherige Highlight der jungen Kicker von der F1 war zweifelsohne das Qualifikationsturnier zum Deutschland Cup, organisiert vom Spielevermittler PT Sports. Ausgelobt war für den Sieger eine Teilnahme an der Endrunde in Frankfurt und das mit Kostenübernahme im Hotel für die Mannschaft.

Hängende Köpfe nach dem ersten Spiel. War es das?

Am 10.04.22 ging es also für das Team nach Neuss Hoisten, dem Austragungsort der Quali. Dort wurde in zwei Gruppen a 6 Teams die Vorrunde gespielt. Nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei Trainern und Eltern war eine riesige Aufregung im Bauch zu spüren. Den Trainern war klar, das Team hat Potential jeden Gegner zu schlagen. Zuletzt gab es aber immer wieder Spiele, bei denen nicht die ganzen Möglichkeiten ausgeschöpft werden konnte.  

Erster Gegner war das Team von Rosellen 1. Die Motivation stimmte, die Jungs hatten ein Ziel: gemeinsam mit den Fußballfreunden im Hotel in Frankfurt zu frühstücken.

War es das schon?

Die Partie begann holprig und es sollte nicht alles so gelingen wie gewünscht. Die Schwarz-Gelben taten sich sehr schwer. Die Spiele waren auf 12 Minuten angesetzt und trotz gefühlter Überlegenheit, mussten wir einen Gegentreffer hinnehmen. Die Nervosität lag wie ein schwerer Schleier über uns. Die Ersatzspieler und Trainer waren unendlich angespannt, so wie sicher alle im Team. Der Abpfiff. Eine Niederlage zu Beginn.

Jetzt gab es nur noch eine einzige Marschrichtung. Alles auf Sieg! Leidenschaft, Kampfeswille, Miteinander. Ein Motivationsschub musste her, der Trainerstab suchte die richtigen Worte.

Aufgeben ist keine Option!

In Spiel 2 stand der Gastgeber auf dem Platz. Die Aufmunterung des Trainerteams schien Wirkung zu zeigen. Der erste Jubel für Kapellen durchdrang Spieler, Trainer und Fans. Jetzt war der Knoten geplatzt und die Tormaschine angeworfen. In diesen 12 Minuten durften wir viermal jubeln. So eingeschossen folgte ein 6:0 gegen den nächsten Gegner.

Immer den Blick auf die Tabelle folgte nun Spiel 4. Quasi ein erstes Entscheidungsspiel. Nur die beiden Gruppenersten zogen ins Halbfinale. Der Gegner aus Waldniel wollte es ebenso wie wir.

Hop oder top

Ein Spiel auf Augenhöhe folgte. Beide Teams schenkten sich nichts.

Der Schockmoment kam, wir gingen mit 0:1 in den Rückstand. Jetzt hieß es hop oder top.

Auf und neben dem Feld wurde es jetzt laut. Mit aller Macht ging es aufs gegnerische Tor, was zurecht mit dem Anschlusstreffer und im weiteren dem Siegtreffer zum 2:1 belohnt wurde. Halbfinale! Nun fiel es dem Trainerteam sichtlich schwer, die Jungs zu beruhigen. Alle wollten nur noch gewinnen. Alle waren heißer als heiß. Im letzten Gruppenspiel trafen die Schwarz-Gelben noch weitere 5 Mal.

Eine aufregende Vorrunde, die wir mit einer Niederlage und vier Siegen, sowie 17:2 Toren abgeschlossen haben

Nun wartete im Halbfinale der Überflieger aus Gruppe A. Die starke Truppe aus Neukirchen-Vluyn war dem SCK von einem früheren Turnier bekannt. Damals hieß das Ergebnis 0:0.

Dieses Team dominierte die Vorrunde ohne Niederlage.

Es gab aber keine Ängste mehr in unseren Reihen und wir spielten frei auf. Mit erdrückender Präsenz spielten wir auf das gegnerische Tor. Diese Leidenschaft wurde hier drei Mal mit großem Jubel belohnt. FINALE.

Aus Tabellensicht war der größte Brocken geschlagen.  Ein weiteres Mal wartete Rosellen 1, der Gegner aus der Gruppenphase, gegen den wir verloren hatten. Diese gewannen ihr Halbfinale mit 1:0 gegen Krefeld. Da wir nun deutlich wacher waren, musste ein Sieg her. Wir waren überzeugt, wir schaffen das. Bis jetzt hatten wir 20 Treffer erzielt und unser Torwart wurde nur zwei mal überwunden. Es musste einfach klappen.

So gestärkt und in absoluter Spiellaune begann nun das Finalspiel. Rosellen spielte aus unserer Sicht seltsam, wir kamen damit schwer zurecht. Über 10 Minuten pochten die Herzen von Gegnern und eigenen Spielern. Immer wieder versuchten wir einen schönen Aufbau von hinten raus. Rosellen stand dicht und ein Durchkommen gelang uns nicht. Dann erneut ein kritischer Augenblick für uns.

Nicht schon wieder

Nach vehementer Aktion durch unsere Verteidigung pfiff der Schiedsrichter auf Freistoß für den Kontrahenten. Unser Torwart stellte die Mauer. Die Uhr schien langsamer zu laufen. Der Schuss und…… noch mal Glück gehabt, vorbei.

Die Trainer übten sich nun in einer neuen Lautstärkeleistung. Es wurde motivierend gerufen und angefeuert, die Ersatzbank stand Kopf, die Fans waren außer sich vor Aufregung.

Eine Minute vor dem Abpfiff fasste unser linker Stürmer den Entschluss, es aus der Distanz zu versuchen. Er knallte das Leder unhaltbar in das Tor des Gegners. Die ersehnte Erlösung. Eine immense Euphorie durchströmte das Team und wenige Sekunden später pfiff der Unparteiische ab.

Wir haben gewonnen, wir fahren nach Frankfurt
zum Deutschland-Cup

Jetzt brachen alle Dämme, das Team strömte zusammen, der Jubel war riesengroß. In den Armen liegend wurde dieser Sieg ausgekostet. 

Die Siegerehrung genossen dann alle sichtlich mit Entspannung. Neben dem Pokal für den Turniersieg hat ein Spieler aus unseren Reihen den Pokal beim Speed-Schießen gewonnen. Er knallte das Leder mit 73 km/h in die Anlage. Respektabel für einen U9 Recken.

Frankfurt wir kommen! Was für ein toller Tag, was für eine Aufregung.

Eine tolle Mannschaft, die hier für ihren Fleiß die Belohnung erhalten hat.

F1 Jahrgang 2013 – Ein starkes Team

Ein hart umkämpfter Arbeitssieg…!

Wie gewohnt ist es immer schwer in Unterrath zu spielen, aber wir müssen zur Halbzeit einfach unsere Chancen besser nutzen. In Minute 7 gingen wir durch Simon Sasse's Kopfballtor nach Eckball von Can Yücel mit 0:1 in Führung. Es folgten Chancen um Chancen, aber es...

E1 siegt im Spitzenspiel gegen JSG Delhoven-Straberg

Die E1 gewinnt das Auswärtsspiel in Delhoven verdient mit 3:0. Unsere Jungs starteten, etwas überrascht von der körperlichen Präsenz des Gegners, verhalten in das Spiel. Es trafen zudem zwei unterschiedliche Ideen von Fußball aufeinander. Delhoven-Straberg agierte...

E2 besucht Jugend-Spiel der Kaarster Crash Eagles

Teil unseres Ausbildungskonzepts ist es, Einflüsse und Ideen aus anderen Sportarten in unser Training einfließen zu lassen. So spielen wir zum Aufwärmen schon einmal das, von uns konzipierte, Einwurf-Endzonen-Spiel oder Ultimate Handball.Beim Einwurf-Endzonen-Spiel...

Bei der E2 geht es bunt

Letzte Woche Montag sind die Kids, nach zwei Wochen entspannten Osterferien, wieder in die Schule gestartet. Das merken wir Trainer auch während der Einheiten. Alle sind etwas lauter, denn es gibt viel zu erzählen - alle Köpfe sind voller als sonst und die...

3 Punkte aus Eller im Gepäck…!

Wir gewinnen unser Auswärtsspiel beim MSV Düsseldorf nach einer völlig verkorksten ersten Halbzeit am Ende mit 0:2. Es dauerte bis zur 73. Spielminute, als der MSV-Torwart eine Flanke von Lorenz Kowalle unterlief, sodass diese Julian Garcia Ramon fand und er...

Deutlicher Heimsieg!

Wir gewinnen unser Heimspiel vs. SV 09/35 Wermelskirchen mit 5:1. Leider vergaben wir zu viele Chancen, denn das Ergebnis hätte gut und gerne in der ersten Halbzeit deutlicher als 2:0 stehen müssen. Aber egal, 3 Punkte sind 3 Punkte…! In der 11. Spielminute gingen wir...

Erfolgreicher Start in die Rückrunde für unsere C3

Die C3 des SC Kapellen setzt ihren erfolgreichen Rückrundenstart fort. Nachdem sie das Derby gegen den BV Wevelinghoven gewonnen hatte wurde das Heimspiel gegen Novesia Neuss zwar knapp mit 4:3 verloren, die Mannschaft zeigte nach einem 4:1 Rückstand aber eine...

Keine Punkte aus Remscheid!

Unser Auswärtsspiel in Remscheid fand leider nicht im altehrwürdigen Röntgen Stadion statt, sondern auf einem kleinen und sehr abgenutzten Kunstrasenplatz am Lüttringhausener Jahnplatz. Beide Mannschaften gingen von Beginn an sehr konzentriert zu werke und wir konnten...

Osterferien 2024 bei der E2

Gerade hat der Trainings- und Spielbetrieb Fahrt aufgenommen, da wird er schon wieder jäh durch die Osterferien unterbrochen. Oftmals bedeutet das zwei Wochen Pause, da gerade bei Teams mit kleinerem Kader, viele Kids mit ihren Eltern im Urlaub sind. Da hat die E2 mit...

E3 weiter in der Erfolgsspur!

Aufgrund einiger Veränderungen innerhalb der Mannschaft im Herbst mussten wir mit einem kleineren Kader die Hinrunde bestreiten.Diese Veränderungen, brachten das Team und die Elternschaft noch einmal enger zusammen. Alles in allem läuft es sehr harmonisch bei...