11.12.18 – Jugend Leistungsklassen U19 - U15

Zwei Siege und zwei Niederlagen

Bericht: Harun Ogan |

Weiterhin aussichtsreich im Rennen um die Meisterschaft in den Sonderligen Mönchengladbach/Neuss liegen unsere U19 und U16.

Das Heimspiel gegen den SV Glehn gewann die U19 des SC 1911 Kapellen-Erft ungefährdet mit 4:0. Bereits zur Halbzeit war das Spiel entschieden, da der SCK bereits drei Tore erzielt hatte. In der Tabelle liegt die Mannschaft nunmehr auf Platz 1. Noch wichtiger ist allerdings, dass der Vorsprung vor dem zweitbesten Vertreter des Fussballkreises Neuss bereits 5 Punkte beträgt. Die bestplatzierte Mannschaft aus dem Fussballkreis Neuss ist am Ende der Saison berechtigt, an der Qualifikation zur Niederrheinliga teilzunehmen.

Beim TUS Reuschenberg musste die U16 leider die erste Saisonniederlage hinnehmen. Nach der 2:0-Niederlage ist die Mannschaft auf Tabellenplatz zwei zurückgefallen. Da die B1/U17 in der Niederrheinliga spielt, ist die Platzierung nicht wichtig, sondern die Weiterentwicklung der Mannschaft das Hauptaugenmerk. Und die Entwicklung ist auf einem guten Weg!

Auf einen langen und harten Abstiegskampf in der Niederrheinliga müssen sich nach der Winterpause die U17 und U15 einrichten.

Die U15 gewann zwar das Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten SSV Bergisch Born mit 5:3, konnte aber den direkten Abstiegsplatz zur Winterpause nicht verlassen. Das Erreichen eines Qualifikationsplatzes muss das unbedingte Ziel für die Rückrunde sein. Bei 9 Punkten Rückstand ist die direkte Qualifikation sicherlich aktuell kein wirkliches Thema.

Das letzte Aufgebot der U17 (aktuell insgesamt 12 Spieler nicht dabei) kämpfte lange Zeit bemerkenswert gut gegen den Favoriten ETB Schwarz-Weiß Essen. Nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 kassierte die aufgerückte Mannschaft am Ende noch zwei Kontertore und verlor mit 1:4. Zur Winterpause liegt die Mannschaft auf Tabellenplatz 10 und befindet sich in einer gefährlichen Situation: zwei Punkte Rückstand auf einen direkten Qualifikationsplatz, aber auch nur 4 Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsplatz.

Wir wünschen allen Aktiven eine erholsame Winterpause, um dann in der Rückrunde den Kampf zum Erreichen der Ziele gesund und mit Elan anzugehen.

Bericht: SC Reporter