04.12.17 – U8 (F3)

Zitterpartie unserer F3 in Glehn

Bericht: Harun Ogan |

Am 01.12.2017 waren unsere „Wilden Gelben“ beim Auswärtsspiel bei den U8 Spielern der SV Glehn II. Die Freude unserer Spieler war groß, weil es wieder ein Spiel unter Fluchtlicht werden sollte. Pünktlich waren wir auf der Anlage des SV Glehn und gingen in die uns zugeteilte Kabine. Nicht nur die Spieler waren froh in die warme Kabine zu kommen sondern auch der Trainer freute sich. Nach einer kurzen Ansprache gingen wir zum Aufwärmen auf den vorbereiteten Platz. Die einzelnen Übungen beim Aufwärmen, haben die Spieler schon sehr gut verinnerlicht und absolvieren dieses Programm schon fast alleine. Prima…!

Pünktlich um 17.30 Uhr begann das Spiel. Schnell stellte sich heraus, dass die Spieler der Gastmannschaft uns es heute sehr schwer machen würde. Beide Mannschaften bemühten sich die Platzhoheit zu erlangen. Wir hatten den besseren Start erwischt und gingen mit 1:0 in Führung. Die Spieler aus Glehn ließen sich dadurch nicht beeindrucken und drängten ihrerseits auf den Ausgleich. Dieser Ausgleich gelang ihnen auch ( verdienter Weise ). Vor der Pause wurde es ein offener Schlagabtausch und wir gingen mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit.

Beim Halbzeitgespräch musste der Trainer mal wieder auf das Positionsspiel eingehen. Das war in der ersten Halbzeit nicht gut. Ebenfalls wurde das gemeinsame Spielen vernachlässigt.

Zum Anfang der zweiten Halbzeit beherzten unsere Spieler das Gesagte und gingen nach 30 Minuten mit 4:1 in Führung. Leider waren sich jetzt unsere Spieler sicher, dass das Spiel schon gewonnen war. Jetzt versuchte jeder selbst ein Tor zu schießen und Anweisungen des Trainers werden ja zu diesem Zeitpunkt dann überbewertet. So kam, was kommen musste: die Spieler aus Glehn hatten sich zu keinen Zeitpunkt aufgegeben. In der 36. Minute waren sie wieder auf 4:3 rangekommen. Mit hängen und würgen, retteten unsere Spieler diesen knappen Vorsprung über die Zeit. Kein schönes Spiel, aber auch solche Spiele bringen einen weiter. Ein besonderer Dank an die mitgereisten FAN`s, die es in der Kälte ausgehalten haben und immer an unsere Mannschaft geglaubt haben.

Bericht: SC Reporter Yellow Flash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.