06.03.19 – U9 (E5)

Voller Terminplan unserer U9


Bericht: Harun Ogan |

Unsere Wilden Gelben hatten am 20.02.2019 ihr erstes Meisterschaftsspiel in der Rückrunde. Streiche F1 setze E5. Zur Rückrunde haben wir uns entschlossen in den höheren Jahrgang zu wechseln und dort bis zum Sommer zu spielen. So trafen wir auch direkt beim ersten Spiel auf den Gruppenersten der Hinrunde Gustorf-Gindorf. Eine harte Nuss die es direkt zu knacken galt. Auf der schönen Anlage in Gustorf-Gindorf machten wir uns in gewohnter Weise warm. Voller Vorfreude ging es dann auch los. Es wurde ein munteres Spiel und beide Seiten erarbeiteten sich Torchancen. Schnell stellten wir fest, dass der Ball in dieser Liga etwas schneller gespielt wird. Nichtsdestotrotz nahmen unsere Spieler diese neue Herausforderung an und spielten munter mit. Die Spieler aus Gustorf-Gindorf nutzten ihre Torchancen kaltschnäuziger und so konnten sie auch nach Ende der 50 Minuten den Platz als Sieger verlassen.

Zusammenfassend lässt sich für uns festhalten. Den Respekt gegenüber den älteren Spielern müssen wir noch ablegen. Technisch und spielerisch sind wir auf Augenhöhe. Das Trainerteam und die mitgereisten Schlachtenbummler waren am Ende des Spiels richtig stolz auf die gezeigte Leistung.

Am 23.02.2019 hatten wir ein weiteres Testspiel in unserem Kalender. Am frühen Samstagmorgen, waren wir zu Gast bei der VFR Büttgen. Ziel dieses Spiel war es unseren Dauerbrennern einen freien Samstag und den anderen Spielern viel Spielzeit zu ermöglichen und verschiedene Position bespielen zu lassen. Man einigte sich auf 3×20 Minuten. Auch hier wurde es ein munteres Spiel und es ging immer rauf und runter. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe gegeneinander. Ein richtiger Spielfluss kam bei uns nicht zustande, was aber nicht an unseren Spielern lag, sondern auch den regelmäßigen Anweisungen des Trainers die Positionen immer mal wieder zu tauschen. Das setzten unsere Spieler sehr gut um. Auch wenn man bei diesem Spiel nicht als Sieger vom Platz ging, haben wir viel gelernt und aufgezeigt bekommen was wir beim Training nochmal intensiv üben müssen. Auch hier ein großes Lob an alle Spieler.

Am 27.02.2019 stand für unsere Wilden Gelben das nächste Testspiel auf dem Programm. Die U9 des TUS hatte zum Spiel geladen. Beide Mannschaften kannten sich auch dem Halbfinalspiel der Hallenstadtmeisterschaften wo wir als Sieger hervorgingen. Um 17:00 Uhrbegann bei schönsten Fußballwetter das Spiel. Beide Mannschaften waren bemüht von Anfang an Ordnung ins Spiel zu bekommen. Nach einigen Minuten gingen wir durch einen sehenswerten Weitschuss mit 1:0 in Führung. Nicht lange ließ dann auch das 2:0 auf sich warten. Durch eine überragende Kombination spielten wir unseren Stürmer frei, der dann auf 3:0 erhöhen konnten. Wer jetzt mit einem eindeutigen Spiel gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Unsere schwarz gelben stellten das Fußballspielen ein. Laufbereitschaft, Teamgedanke und Siegeswillen waren weg. Als außenstehender hatte man das Gefühl, hier spielt jetzt eine Mannschaft, die noch nie zusammen Fußball gespielt hat. So konnten wir uns dank unserer guten Torhüter mit einem 3:3 über die Zeit retten.

Am 02.03.2019 stand das lang ersehnte Spiel gegen die U9 des KFC Uerdingen auf unserer Agenda. Alle freuten sich auf dieses Spiel, kannten die Spieler den KFC doch aus dem Fernsehen. Pünktlich um 10:00 Uhr erfolgte der Anpfiff.  Oh weh, Oh weh, schnell erkannte man, dass unsere Spieler an die zweite Halbzeit gegen TUS vor einigen Tagen anknüpften. Es lief nichts zusammen. Unkonzentriert wurde miteinander gespielt, die Pässe kamen nicht an und der nötige Schritt zum Ball wurde auch nicht unternommen. Wir praktizierten Standfußball und das nutzten die Spieler aus Uerdingen aus. Mit einem 2:5 ging es in die Halbzeitpause. Lange Gesichter bei unseren Spielern. Die Ansprache des Trainers in der Halbzeit (?) oder der warme Tee (?) änderte die Spielmoral unserer Spieler.  In der zweiten Halbzeit waren unseren Wilden Gelben wieder zurück. Sie spielten wieder den Fußball, den e wir von ihnen kannten. Einsatzbereitschaft, Laufbereitschaft und der unbändige Siegeswille war zurück. Unsere Spieler setzen von der ersten Minute der zweiten Halbzeit den Gegner unter Druck. Schnell kamen wir zu Toren und man merkte den KFC Spielern an, dass sie damit nicht mehr gerechnet hätten. Auch die Zuschauer rieben sich die Augen……    Am Ende der 50 Minuten, hatten wir das Spiel gedreht. Mit einem 8:6 gingen wir als Sieger vom Platz.   Unsere Spieler feierten den Sieg mit einem lauten Humba Humba Täterä und strahlten über das ganze Gesicht. Jetzt konnte das Karnevalswochenende beginnen.

Das nächste Spiel unserer Wilden Gelben ist am 09.03.2019 um 11:00 in und gegen die E3 des TUS Reuschenberg.

Bericht: Yellow Flash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.