12.06.19 – Bambini

Venimus, vidimus, vicimus..


Bericht: Harun Ogan |

.. so muss es bei den Mini-Bambini vom SCK richtiger Weise heißen, denn der so berühmte
Satz von Julius Cäsar ist nicht im Plural. Wir sind ein TEAM hieß es vor jedem Spiel bei dem
ersten Turnier der Jungs unter freiem Himmel 2019. Das Wetter hatte viel Wind und auch
nicht so angenehme Temperaturen parat und beim Pfingstturnier in Glehn wurde zudem
noch auf ungewohntem Rasen gespielt.

Gleich von Beginn an im Spiel gegen Holzheim wurde durch eine starke Mannschaftsleistung
und gutem Kombinationsspiel eine Führung herausgespielt. Motiviert durch den ersten
Treffer gab es für die Gelben kein halten mehr. Die Richtung war schnell abgestimmt:
vorwärts. Nach dem Abpfiff war das erste von fünf Spielen verdient gewonnen. Auch in Spiel
zwei und drei konnten die Zuschauer toll kämpfende Kapellener sehen und wurden mit
weiteren Siegen belohnt. Der vierte Streich ging unglücklich mit 0:1 verloren, obgleich auch
hier die Spielanteile deutlich auf unserer Seite lagen. Guten Torchancen konnten einfach
nicht genutzt werden. Vor dem letzten Spiel gegen Wickrath hat das Team noch einmal allen
Siegeswillen und die Kräfte mobilisiert und auch verdient gewonnen. Allen ist klar, das Team
gewinnt.

Zwar sind bei einem Bambini Turnier alle die Sieger, aber wenn man die Ergebnisse mal
zusammen zählt…

Das Trainerteam ist mehr als stolz auf eure Leistung, Jungs.

Am Rande wurde auf einer Torgeschwindigkeitsanlage noch der härteste Schuss ermittelt.
Auch hier konnte sich ein Kapellener mit dem besten Ergebnis von 49 km/h über seinen
Siegerball mit freuen.

Bericht: H. Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.