06.07.19 – U9

Unsere U9 beim stark besetzten Heinz Flohe Cup in Euskirchen


Bericht: Harun Ogan |

Am 29.06. waren die Wilden Gelben unterwegs und beim stark besetzten Heinz Flohe Cup in Euskirchen eingeladen. Namhafte Gegner wie u.a. Alemannia Aachen, Fortuna Köln, SG Wattenscheid 09 oder FC Hennef 05 ließen ein spannendes und herausforderndes Turnier erwarten.

Der frühe Start um 9:30h im schönen Stadion des TSC Euskirchen kam allen Spielern in Anbetracht der zu erwartender Höchsttemperaturen von bis zu 37 Grad entgegen. 

Als erster Gegner stand für die Wilden Gelben der SC West aus Köln auf dem Plan. Und die Jungs legten gleich los wie die Feuerwehr. Der Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance und wurde mit schönem Kombinationsfußball an die Wand gespielt. Am Ende stand ein entsprechend klarer Auftaktsieg. Erleichterung machte sich bei den Trainern breit, hatte man doch die Erfahrung gesammelt, dass das erste Spiel im Turnier, insbesondere zu früher Stunde, gerne mal im Schlafmodus absolviert und verloren wird.

Entsprechend motiviert ging man in Runde zwei gegen einen der stärksten Gruppengegner, den FC Hennef 05. Zwar zeigten sich die Wilden Gelben auch hier insgesamt überlegen, aber das dynamische Passspiel und die Laufbereitschaft waren gegenüber dem überzeugenden Auftaktspiel deutlich zurückgefahren. Wenn man dann auch seine klaren Chancen vorne nicht macht, wird man am Ende bestraft und so ging das zweite Spiel mit 0:2 verloren.

Ohne Pause ging es gleich in die dritte Partie gegen die ebenfalls als sehr stark einzustufende Alemannia aus Aachen. Hier erwischten die Wilden Gelben keinen guten Start und man spürte die hitzebedingt schwindenden Kräfte der Jungs. Aachen zeigte sich dagegen ballsicher und schnell und ging durch zwei leichte Tore mit 0:2 in Führung. Im weiteren Verlauf fingen wir uns und konnten dank eines sehenswerten Treffers auf 1:2 verkürzen. Das setzte weitere Kräfte frei und die Wilden Gelben erspielten sich Chance um Chance. Alleine der Treffer wollte nicht fallen. Am Ende wurde alles nach vorne geworfen. Dies nutzten die cleveren Aachener eiskalt und konterten zum 1:3 Endstand. Schade, in beiden Spielen war mehr zu holen. 

Dank zweier Siege in den Gruppenspielen 4 und 5 gegen die Spoho Köln und den TSC Euskirchen bedeuteten am Ende der Vorrunde aber das Viertelfinalticket für die Wilden Gelben. Dort wartete die Fortuna aus Köln, die man in der Vergangenheit bereits besiegt hatte. Zuletzt trennte man sich Ende Mai unentschieden. Die Chancen auf das Halbfinale standen somit nicht schlecht.

Leider starteten wir das Spiel mit einigen Unsicherheiten im Aufbauspiel, die glücklicherweise folgenlos blieben. Dann fingen sich die Jungs und erhöhten spürbar den Druck auf die Kölner Mannen. Mit einer schönen Spielkombination gingen die Wilden Gelben dann auch durchaus verdient mit 1:0 in Führung. Fortuna Köln war zunehmend verunsichert und kurze Zeit später hatte man das 2:0 und 3:0 auf dem Fuß, verpasste es aber, den Sack zuzumachen. Daraufhin plätscherte das Spiel zunächst vor sich hin, bis die Fortuna aus Köln aus dem Nichts zum Ausgleich kam. Jetzt kippte das Spiel und unsere Jungs hatten nichts mehr entgegen zu setzen, so dass im Viertelfinale Schluss war.

Insbesondere das Auftaktspiel hat gezeigt, wozu die Wilden Gelben in der Lage sind. Leider fehlt noch ein wenig die Konstante und der unbedingte Wille (in Form von Laufbereitschaft) ein Spiel gewinnen zu wollen.  Hier wird das Trainerteam nach den wohlverdienten Sommerferien in der Saisonvorbereitung ansetzen.

Vorher geht es aber zum Abschluss der Saison noch nach Uedesheim und Kaarst auf Titeljagd.

Wir sind sehr stolz auf eine sehr starke Saison unserer Mannschaft. Ihr habt eine tolle Entwicklung genommen und werdet uns in der neuen Saison nun auch offiziell als E-Jugend sicher weiter viel Freude bereiten.

Ein Kommentar zu
Unsere U9 beim stark besetzten Heinz Flohe Cup in Euskirchen

  • Peter Ceschan schrieb:

    Selbst bei den Großen der Bundesliga gehen gegen Ende der Saison nach vielen Spielen und Turnieren die Krafte und Die Lust aus. Ihr Gelben habt euch die Pause redlich verdient. Meine Freude an euch ist auch bei geringem Erfolg groß.

Comments are closed.