30.11.18 – D2

Umkämpftes Flutlicht-Spiel im Rosellener Stadion

Bericht: Christian Mai |

Hallo Ihr lieben SCK’ler,

wir sind’s wieder, Eure D2. Ups – dachten sich gestern die Trainer, ist es denn schon wieder Zeit für die Nominierungsmail, mit dem Kader für das Spiel am Wochenende. Ja, es war tatsächlich wieder soweit.

Wie aber kommt man als Spieler auf „die Liste“?
Wir Trainer machen es uns da wirklich nicht einfach und manchmal überlegen wir hin und her. Treibender Faktor ist nicht der, dass es um’s Gewinnen geht (auch wenn das natürlich schön ist), sondern, dass wir immer mit einer Mannschaft antreten möchten, die mit dem Gegner mithalten kann. Am lehrreichsten sind eben Spiele auf Augenhöhe, in denen der Gegner das eigene Team fordert, die eigenen Spieler aber auch Dinge ausprobieren können. Wichtig für die Kader-Entscheidung sind dann natürlich auch noch die Trainingsbeteiligung und wie sich der einzelne Spieler während des Trainings präsentiert – ist er also konzentriert oder kommt er nur um Blödsinn zu machen. Und manchmal muss man einfach pausieren, weil ein anderer auch mal an der Reihe ist.

Unser erstes Flutlichtspiel dieser Saison…
… und so hatten wir dann eben auch das Team für das auf den letzten Freitag vorgezogene Spiel zusammengestellt. Der Anpfiff war für 18 Uhr geplant, was bedeutet, dass dies unser erstes Flutlichtspiel dieser Saison werden würde. Unser Gastgeber an diesem Abend war die D2 des SV Rosellen.
Wie immer trafen wir uns eine Stunde vor dem Anpfiff, um uns in Ruhe Umzuziehen und für das Spiel Aufzuwärmen. Die Taktikbesprechung, in der noch einmal der Schwerpunkt auf die Ecken gelegt wurde, durfte natürlich auch nicht fehlen.

Dann ging es los und auch hier gab es einige Premieren für unsere Soccer Kids und auch deren Eltern. Zum ersten Mal in dieser Saison wurde unser Spiel von einem richtigen Schiedsrichter gepfiffen. Bisher musste immer einer der Trainer ran.

Und der echte Schiri hat dann auch gleich noch dafür gesorgt, dass dem ein oder anderen Elternteil an diesem Abend nicht langweilig wurde. Die mussten nämlich als Linienrichter ran.

Jetzt aber zum Spiel…
Unser Team legte in dem Spiel einen Blitzstart hin. Es wurde zunächst druckvoll agiert und es ergaben sich zahlreiche Chancen. So viel nach einer Ecke das 0:1 per Fernschuss. Auch nach dieser beruhigenden Führung ließen unsere Soccer-Kids nicht nach und erhöhten noch vor der Pause auf 0:3. Allerdings kehrte mit der scheinbar beruhigenden Führung auch der berühmte Schlendrian ein und so gelang den Rosellener Kickern kurz vor der Pause der Treffer zum 1:3.

Umkämpfte zweite Halbzeit
Grundsätzlich hatte unsere Team eine gute erste Halbzeit gespielt. Trotzdem nutzen wir Trainer die Halbzeitpause natürlich dazu einige Dinge, die uns nicht so gut gefielen anzusprechen. Schwerpunkt war hier wieder einmal die fehlende Bewegung im Spiel und das zu viel im „1:1“ versucht wurde, anstatt mit den Mitspielern zu passen. Leider schienen unsere Worte nicht so recht bei den Spielern anzukommen, denn in der zweiten Halbzeit gewann Rosellen mehr und mehr die Oberhand. Es kam wie es kommen musste, der Anschlusstreffer zum 2:3 fiel und damit war klar, dass es jetzt nur noch über den „Kampf“ gehen würde… und unsere Mannschaft kämpfte. Das Spiel sah von nun an nicht immer schön aus, aber mit dem Glück des Tüchtigen auf unserer Seite, fiel schließlich das 2:4. Doch auch jetzt gab das bravourös kämpfende Team des SV Rosellen nicht auf, drängte uns erneut in die Defensive und schaffte das 3:4. Dabei blieb es dann bis zum Schlusspfiff des sehr gut agierenden Schiedsrichters.

Hier sind alle Ergebnisse des Spieltags auf einen Blick und die daraus resultierende Tabelle.

 Wir freuen uns auf unser nächstes Spiel, dass am kommenden Samstag (01.12.2018) zu Hause im Erftstadion stattfindet.

Unsere Gäste werden dann die Kicker der SG Rommerskirchen-Gilbach sein.

Der Anpfiff ist um 17 Uhr.

Flutlicht lässt grüßen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.