14.11.18 – U9-1

U9 weiter auf Erfolgskurs


Bericht: Harun Ogan |

Am letzten Wochenende standen für unsere „Wilden Gelben“ zwei Spiele auf dem Spielplan. Am 10.11. mussten wir zum Meisterschaftsspiel gegen die SG Kaarst 1912/35 1 antreten und am 11.11. hatten wir ein Testspiel gegen die U9 1 des TV Grafenberg. Die Wetterprognose für diese beiden Tage verhieß nichts Gutes und wir mussten mit Regen rechnen.

Am 10.11. fuhren wir frohen Mutes zum Auswärtsspiel nach Kaarst. Leider bestätigten sich die Vorhersagen und es regnete die ganze Zeit. Unsere Jungs ließen sich davon aber nicht beirren und so starteten wir um 14:30 Uhr mit unserem Aufwärmprogramm. Alle hatten Lust auf das Spiel und waren fokussiert. Einige Ausfälle am heutigen Tag, zwangen die Trainer zu einigen Umstellungen.

Pünktlich um 15:00 Uhr ging es dann los. In den Anfangsminuten mussten sich die Spieler beider Mannschaften auf den nassen Grund und den dadurch schnelleren Ball beim Passspiel erstmal einstellen. Unsere Jungs übernahmen schnell die Kontrolle über das Spiel und drängten die Spieler der SG in die eigene Hälfte zurück. Durch dieses konsequente Pressing konnten wir uns schnell eine 3:0 Führung herausspielen. Jetzt fühlten sich unsere Spieler als die sicheren Sieger und man nahm Tempo und Genauigkeit aus dem Spiel. Dadurch bauten wir die Kaarster Spieler auf, die unsere Einladung dankend annahmen und auf 3:2 kurz vor der Halbzeitpause verkürzen konnten. In der Halbzeit wurden unsere Spieler durch die Trainer wachgerüttelt und siehe da, es trug Früchte. Die 2. Halbzeit verlief diesmal aber komplett, wie der Anfang der ersten Hälfte. Wir spielten druckvoll nach vorne und erlaubten den Gastgebern keine weitere Torchance. Wir konnten noch 2 weitere Tore auf unserem Konto verbuchen und gingen als verdienter Sieger nach 40 Minuten vom Platz.

Am 11.11. (Helau und Alaaf) hatten wir zum Einlagenspiel unserer 1. Mannschaft die Spieler des TV Grafenberg 1 zu Gast. Der Anstoß war für 13:00 Uhr geplant. Pünktlich um 12:20 Uhr waren alle vor Ort. Mit großen Augen wurden noch die letzten Minuten des packenden B1 NRL-Spiels verfolgt. Die Freude bei unseren Kleinen war natürlich riesig als in der letzten Minute der Nachspielzeit der 3:2 Siegtreffer für den SCK fiel.

Nach unserem Aufwärmen ging es dann auch los. Vorneweg sei erwähnt, es macht immer wieder Spaß so sympathische und faire Gegner zu haben. Einen Dank nach Grafenberg. Die Trainer hatten sich auf 3x 20 Minuten geeinigt. In den ersten 20 Minuten klebte bei unseren Spielern das Abschlusspech förmlich an den Schuhen. Die Gäste hatten kaum Luft um durchzuatmen und verteidigten mit Katz und Maus. Der Ball wollte einfach nicht den Weg ins gegnerische Tor finden. Grafenberg selber setzte durch schnell vorgetragene Angriffe immer wieder Nadelstiche und gingen mit 1:0 in Führung. In der Halbzeitpause wurde unseren Spielern lediglich vom Trainerteam gesagt; Genauso weiterzuspielen, denn dann kommt der eigene Torerfolg von ganz alleine. Unsere Spieler nahmen sich das Gesagte zu Herzen und siehe da, als der Ball den Weg ins gegnerische Tor fand, lief es wie am Schnürchen. Der Knoten war geplatzt und nun gab es kein Halten mehr. Unsere Spieler zeigten sehr schöne Spielzüge und belohnten sich mit tollen Toren. Die vereinzelten noch vorgetragenen Angriffe der TV Spieler fanden aber ihren Meister in unserm Torwart. Am Ende konnten wir einen klaren Sieg verbuchen. Lobend erwähnen muss man das gemeinsame vorgetragene Spiel. Man ließ sich auch trotz Rückstand nicht aus der Ruhe bringen.

Zum Abschluss des Tages liefen wir und unsere Gäste noch beim Landesligaspiel unserer 1. Mannschaft als Einlaufkinder mit ein. Danach war dann auch dieser ereignisreiche Fußballsonntag beendet.

Am nächsten Samstag (17.11.2018) um 10:30 Uhr spielen unsere Wilden Gelben im heimischen Erftstadion gegen die F1 des TSV Bayer Dormagen.

Bericht: Yellow Flash