19.06.19 – Tolles Vater und Kind Wochenende

Tolles Vater und Kind Wochenende (14. bis 16.Juni) unserer U9 1


Bericht: Harun Ogan |

Am 14.Juni verlegte die Vorhut unserer „Wilden Gelben“ zum gemeinsamen Zeltwochenende nach Stadtkyll (Eifel). Der ortsansässige Verein „SPVGG Stadtkyll“ hatte uns für dieses Wochenende den Zeltplatz kostenlos zur Verfügung gestellt. Einige Wiederholungstäter waren schon vor 2 Jahren mit bei unserem ersten Zeltwochenende dabei. Die Freude aller Beteiligten war riesig. Gegen 18:00 Uhr waren die Väter fleißig die Zelte am Aufstellen. Die versprochene Unterstützung der Kinder löste sich in Wohlgefallen auf, als sie den anliegenden Fußballkäfig erblickten. Nachdem alles an Ort und Stelle war, ging es zum nahegelegenen Spielplatz (natürlich mit Fußballkäfig) wo gemeinsam gegessen wurde. Bis tief in die Nacht wurde Fußball gespielt und am Lagerfeuer Geschichten erzählt. Die letzten Nachtschwärmer löschten gegen 02:30 Uhr das Lagerfeuer und kletterten in den Schlafsack. Um 06:30 Uhr erwachte der Zeltplatz wieder zum Leben. Der erste Weg der Kinder ging direkt zum Käfig und der Ball wurde wieder bewegt. Die Väter kümmerten sich derweil ums Frühstück. Frisch gestärkt ging es im Käfig weiter. Zur Beruhigung der Mütter: Ja, die Morgenwäsche hat selbstverständlich auch stattgefunden.

Im Laufe des Vormittags trudelten die letzten Spieler mit ihren Vätern auf der Zeltanlage ein. Hier wurden noch schnell die Zelte aufgebaut und man bereitete sich auf das erste Spiel an diesem Wochenende vor.

Unsere Spieler waren zum Sportfest in Hallschlag eingeladen worden, wo sie gegen die U9 des SC SCHNEIFEL antraten. Das Wetter lud zu einem tollen Fußballspiel ein. Pünktlich um 15:00 Uhr ertönte der Anpfiff des extra für dieses Spiel georderten Juniorschiedsrichters.

Die ersten Minuten ließen ein interessantes Spiel erwarten. Beide Mannschaften spielten mutig nach vorne. Nach ca. 10 Minuten kippte dann das Spiel komplett und wir übernahmen das Kommando auf dem Platz. Unser Gegner wurde nun laufen gelassen und wir nutzen unsere Chancen. Am Ende des Spiels konnten wir einen dann doch ungefährdeten 9:2 Sieg verbuchen. Das war ein Motivationsschub für das anstehende Turnier am nächsten Tag. Vom Veranstalter gab es noch einen schönen Pokal und als Antrittsprämie eine Kiste (antialkoholischer Getränke) für die Spieler.

Auf dem Weg zurück zum Zeltplatz, machte man noch einen Abstecher zum Kronenburger See, wo eine Runde Tretboot gefahren wurde. Einen Dank noch an Sebastian der sich als (Rettungsschwimmer) bereit erklärte, die Jungs auf der Fahrt zu begleiten. Obwohl das Wasser noch sehr kalt war, ließen es sich einige Jungs nicht nehmen und erfrischten sich im See. Zurück am Zeltplatz, rollte auch sofort der Ball wieder und die Väter nutzen die Chance um einmal durchzuatmen.

Am Abend stand Pizza auf dem Speiseplan. Zum Abschluss des Abends stand noch ein kleines Turnier auf dem Plan, wo gemischte Mannschaften der Väter und Kinder gegeneinander spielten. Am meisten dabei wurden die Bauchmuskeln aufgrund des Lachens beansprucht. Bei diesem Turnier zeigte Luis (Vater eines Torwarts von uns) woher der Junge sein Talent hat. Überragend. An ihm bissen sich die Meisten die Zähne aus.

Als das Fluchtlicht ausgeschaltet wurde, saß man noch gemeinsam ums Lagerfeuer und erfreute sich neuer Geschichten. Müde aber glücklich ging auch dieser Abend zu Ende und man verabschiedete sich in die Zelte.

Am Sonntagmorgen konnten wir die aufgehende Sonne nicht lange bestaunen, sondern mussten unsere Zelte abschlagen um in das 18 km entfernte Schmidtheim zu fahren. Hier fand das alljährliche Sportfest mit F-Jugend Turnier statt. Vor zwei Jahren konnten wir als Bambinis den Titel schon mit ins heimische Kapellen nehmen. Auf der schönen Anlage in Schmidtheim angekommen, wärmten sich die Spieler auf. Schnell stellte man aber hier fest, dass die letzten Tage viel an Kraft gekostet haben und dementsprechend trabten unsere Wilden Gelben müde über den Platz.

Unser erster Gegner war die Mannschaft des FC Germania Lechenich. Hier spiegelte sich das ab, was sich beim Aufwärmen schon angekündigt hatte. Die Laufbereitschaft fehlte komplett. Es wurden nur die nötigsten Schritte gegangen. Gott sei Dank, fasste unsere Nummer 6 allen Mut zusammen und marschierte mit dem Ball über den kompletten Platz und brachte uns durch einen satten Schuss ins linke Eck mit 1:0 in Führung. Das war auch gleichzeitig der Siegtreffer. Die ersten 3 Punkte hatten wir eingesackt. Da nur die beiden Gruppenersten im Finale spielten, war dieser Sieg enorm wichtig. Das zweite und dritte Spiel konnten wir mit jeweils 3:0 gewinnen. Die Müdigkeit wich von Spiel zu Spiel und unsere Spieler freuten sich auf das anstehende Finale.

Im Finale spielten wir gegen die U9 der JSG Ahr. Hier entwickelte sich von der ersten bis zur letzten Minute ein Spiel auf ein Tor. Wir brauchten aber trotz dieser Dominanz sehr lange um endlich den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Am Ende des Spiels gingen wir aber mit einem souveränen 2:0 Sieg vom Platz. Hier sei einmal lobend die Abwehrleistung erwähnt und so konnten wir mit weißer Gegentorweste das Turnier abschließen.

Das war ein gelungener und schöner Abschluss für dieses Wochenende. Was uns alle besonders freut, dass man während diesem gemeinsamen Wochenende wieder festgestellt hat, dass es auch außerhalb des Platzes zwischen klein und groß miteinander und untereinander stimmt.

Auf dem Rückweg war es in den Autos sehr still, die Spieler nutzten die Heimfahrt um zu schlafen. Alle Teilnehmer sind wieder wohlbehalten in Kapellen abgekommen.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, die dieses Wochenende für unsere Spieler möglich gemacht haben.

Vollständigkeitshalber sei als kleine Randnotiz noch bemerkt, dass am 13.Juni das letzte Saisonspiel gegen die U10 der SG Kaarst mit 4:1 verdient verloren ging. Unsere E5 schloss die Spielrunde mit einem tollen 5 Platz ab. Wir sind richtig stolz auf Euch.

Ein Kommentar zu
Tolles Vater und Kind Wochenende (14. bis 16.Juni) unserer U9 1

  • Peter Ceschan schrieb:

    Gratulation an alle Beteiligten für Organisation, Betreuung und die tollen Ideen die das Gemeinsame fördern. Natürlich auch zum erreichten des 5. Platzes in der Runde. Wünsche euch für die nächste Saison wieder eine tolle Mannschaft und haltet mich auf dem Laufenden. Eine besondere Klasse ist euer Berichterstatter. Ihm einen besonderen Dank.

Comments are closed.