12.03.18 – U8

Tolles Auswärtsspiel unserer Wilden Gelben ( F2 )


Bericht: Harun Ogan |

Ab 10.03.2018 begann für unsere U8 die lang ersehnte Rückrunde. Unser erster Gegner waren die Spieler der VSF 1945 Vorst 2. Die Spieler aus Vorst sind in der Hinrunde ungefährdet durch ihre Gruppe marschiert und wir wussten, dass uns ein schweres Spiel bevorstand.

Pünktlich um 11:00 Uhr trafen wir uns bei bestem Fußballwetter auf der schönen Anlage in Vorst. Geschlossen gingen wir in die Kabine um uns auf das bevorstehende Spiel einzustimmen. Die Mannschaftsaufstellung wurde etwas umgestellt, weil wir mit einer starken Offensive versuchen wollten, die Spieler aus Vorst nicht ins Spiel kommen zu lassen. Unser Aufwärmen lief routiniert ab und man merkte bei jedem einzelnen Spieler die Konzentration auf dieses Spiel. Beim abschließenden Torschuss, zeigte unser Torwart Timo, dass er heute nur schwer zu überwinden sein sollte, das brachte nochmal eine zusätzliche Sicherheit.

Um 11:45 Uhr standen sich die beiden Mannschaften in der Mitte des Platzes zur Begrüßung gegenüber. Dann ging es endlich los.

Unsere Gelben hatten Anstoß. Der Ball lief zur Freude der Trainer gut durch die eigenen Reihen und der Plan, Vorst mit der totalen Offensive zu verunsichern ging auf. Wir erspielten uns tolle Torchancen und gingen mit 2:0 in Führung. Langsam befreiten sich die in Weiß spielenden Vorster und kamen auch zu ihren ersten Torchancen. Timo ( die Katze ) hatte einen super Tag erwischt und hielt was man halten konnte. Zur Halbzeit führten wir mit 3:1. Super !!

Die Halbzeitpause nutzten wir um unseren Pausentee in der Kabine zu trinken. Viel brauchten die Trainer nicht zu sagen. Die Jungs spielten toll.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten die Spieler in Weiß und kamen auf 3:2 ran. Nun gab es einen offen Schlagabtausch auf beiden Seiten. Unsere Abwehrspieler waren „bissig“ und gewannen dadurch viele wichtige Zweikämpfe. Die Spannung war auch außerhalb des Spielfeldes bei den beiden FAN-Lagern spürbar. Durch ein Foulspiel kamen wir in einer aussichtsreichen Position zu einem Freistoß, den unsere Nummer 22 kompromisslos verwandelte. Das 4:2 stellte auch den Entstand dar.

Puh, geschafft.

Aus unserer Kabine schalte ein „ So sehen Sieger aus, schalalalala, …. „auf die Anlage nach draußen. Gott sei Dank spielen unsere Jungs besser Fußball als sie singen…..

Tolle Teamleistung … Als das Spiel zu kippen drohte, stellten sich alle Spieler in den Dienst der Mannschaft und unterstützen sich gegenseitig.

Wir sind stolz auf Euch.

Bericht: Yellow Flash