09.08.07 –

Super-Event im Erftstadion: Kuhnigunde, Nic und Feuerwerk lockten mehr als 2000 Besucher


Bericht: Oliver Seibert

Trotz mittelprächtigen Wetters: Die Kapellner Sommernacht 2007 war ein Riesenerfolg. Zusammen mit NE-WS 89.4 und der Agentur Planungspartner hatte der SC Kapellen eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Für den Lospreis von 3 Euro gab es für alle Besucher Fußball, Kuhfladenlotto, Schlagerstar Nic und Feuerwerk. Diese Gelegenheit wollten sich viele nicht entgehen lassen: Weit über 2000 Menschen kamen ins Erftstadion, um ein tolles Familienfest zu feiern.
Los ging´s schon nachmittags mit dem einzigen Testspiel auf heimischem Boden für den SCK. Gegen den VfL Rheinbach gab es einen 2:1 Sieg. Um 20 Uhr betrat dann der erste Star des Abends den Rasen im Erftstadion: Kuh „Kuhnigunde“ aus dem Stall der Landmetzgerei Terhardt in Laach trabe zunächst gemütlich über das Feld, machte dann aber kurzen Prozess. Nach knapp 10 Minuten ließ sie einen dicken Fladen auf Feld Nummer 574 fallen. Die Gewinnern Judith Jansen aus Kapellen freute sich riesig über 1000 Euro. „Davon werden ich und mein Mann in Urlaub fahren“, ließ sie verlauten.
Doch nicht nur beim Kuhfladenlotto gab es für die Besucher etwas zu gewinnen. Der Sponsor der Veranstaltung Dietmar Schumacher und seine Wevelinghovener Gothaer-Versicherungs-Generalagentur verspielten einen echten Stern. Petra Mey aus Kapellen hatte das richtige Los und widmete diesen Stern ihrem Mann. „Der wird auf den Namen Frank getauft“, erklärte sie unter dem Beifall des Publikums. Der Applaus vervielfachte sich, als kurz danach der neue Stern am deutschen Schlagerhimmel auf der Bühne stand: „Nic“ brachte nicht nur seine weiblichen Fans zum Toben.
Krönender Abschluss war das fantastische Feuerwerk des „Pyroteams Düsseldorf“ um Sascha Krumbach, was synchron zum Nummer 1 Hit „Einen Stern“ den Kapellner Himmel erleuchtete. Einen Film darüber gibt es auf der Internetseite der Fa. Pyroteam Düsseldorf, direkt auf der Startseite. Nach dem Auftritt von Nic feierten die Besucher noch zusammen mit Moderator und DJ Marc Pesch bis in den frühen Morgen. „Es war eine top Veranstaltung“, meinte SC-Vereinschef Josef Breuer, „viele Besucher sind zu mir gekommen und haben sich bedankt, das hab ich noch nie erlebt.“
Eine Neuauflage 2008 ist bereits in Planung. Zunächst allerdings arbeiten die Agentur Planungspartner und der SC Kapellen Karneval wieder zusammen. Dann heißt es wieder „Da simmer dabei – die kölsche Karnevalsnacht“.