04.10.17 – 1. Mannschaft

SC Kapellen punktet auswärts


Bericht: Harun Ogan |

Am Sonntag musste unsere erste Mannschaft nach Düsseldorf- Eller reisen. Dort ist der MSV Hilal Düsseldorf beheimatet. Der Aufsteiger aus der Düsseldorfer Bezirksliga ist gut gestartet und lag nur zwei Zähler hinter unserer Mannschaft. Ein wichtiges Spiel also für unsere Jungs, hatte man sich doch zum Ziel erklärt, ein kleines Polster zum zweistelligen Tabellenplatz aufzubauen.

Das Spiel startet auch direkt mit einem Tor. Nach handgestoppten 26 Sekunden war es Kilian Lammers, der den Ball zum 1:0 für den SCK im Gehäuse der Heimmannschaft unterbrachte. Vorausgegangen war ein hoher Ball in die Schnittstelle zwischen Torwart und Kette des Gegners. Der Torwart der Düsseldorfer kam mutig aus seinem Gehäuse, musste sich aber dem entschlosseneren Kapellener Spielern geschlagen geben. Genauso entschlossen war der SCK beim 2:0 Führungstreffer. Erneut war es Lammers, der damit seinen ersten Doppelpack für den SCK geschnürrt hat.

Es entwickelte sich eine erste Halbzeit, in der die Hausherren aus Düsseldorf immer wieder bis ins Mittelfeld spielen konnten und von dort versuchten den Ball tief in die großen Räume auf dem langen Kunstrasen hinter die Kapellener Viererkette zu spielen. Dies gelang Ihnen auch einmal so gefährlich, dass Henning Welp die 1 gegen 1 Situation nur mit einem Foul klären konnte. Folgerichtig gab es gelb für Welp und Elfmeter für den MSV. Welp ahnte die Ecke, konnte den Elfmeter allerdings nicht parieren. 5 Minuten später machte er es besser als ein toll freigespielter Spieler des MSV frei aus 10 Meter aufs Tor schießen konnte. Welp tauchte ab und hielt die Führung fest. Mit 2:1 für unser Team ging es dann in die Pause.

Unsere Jungs kamen eindeutig besser aus der Pause als der Gegner. Nun war man auch in den Zweikämpfen präsenter und wollte den Sack zu machen. Dies gelang auch nach einer scharf getretenen Ecke. Der Ball wurde von Robert Wilschrey so scharf in die gefährliche Zone geschlagen, dass dem Abwehrspieler des MSV unter Bedrängnis von Marcel Koch nichts anderes übrig blieb als vor dem ebenfalls einschussbereiten Ibo Kanat in höchster Not zu klären. Dies ging zu unseren Gunsten mit einem Kopfball ins eigene Netz aus. Mit der 3:1 Führung im Rücken spielten wir besser und ließen den MSV kommen. Die Heimmannschaft fand keine wirklichen Lösungen, was wieder einmal an der stark agierenden Abwehrkette lag. Diese musste kurz vor dem Spiel umgestellt werden, da sich Kapitän David Dygacz mit Grippe abmelden musste. Die Ecken und Flanken konnte sich der durch eine tolle Präsenz im Strafraum glänzende Henning Welp alle abfangen. Diese Sicherheit im Defensivverbund ließ MSV Hilal Düsseldorf verzweifeln und immer mehr an Mut verlieren. Schließlich pfiff der Schiedsrichter den nie wirklich gefährdeten Sieg ab und der SCK konnte auf den 5. Tabellenplatz vorrutschen.

Den mitgereisten Fans sei an dieser Stelle wieder ausdrücklich für Ihre Unterstützung gedankt.

Bericht: SC Reporter

IMGL5796 IMGL5977