28.11.21 – Senioren

Leider keine Punkte im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer

Bericht: SC 1911 Kapellen-Erft |

Der Spitzenreiter vom MSV Düsseldorf empfing unseren SC 1911 Kapellen-Erft als Tabellendritten. Von daher konnte man sicherlich eindeutig von einem Spitzenspiel reden und große Erwartungen haben.

Bei kalten Temperaturen spürte man sofort, dass zwei sehr gut vorbereitete Mannschaften aufeinandertrafen. Unsere Mannschaft machte von Beginn an Tempo und hatte mehr Spielanteile. Der MSV versuchte es mit langen Bällen auf den hochgewachsenen Mittelstürmer, der die Bälle gut gegen unsere Verteidigung behauptete. In der 24. Spielminute ging es plötzlich ganz schnell. Wieder ein langer Ball der Düsseldorfer über unsere Viererkette. Nach dem anschließenden sehr gut gespielten Querpass konnte der Düsseldorfer Stürmer problemlos verwandeln. Beim SCK gab es nun kleinere Unsicherheiten im Spiel nach vorne. Trotzdem versuchte die Mannschaft ständig über die Außenbahnspieler Julian Garcia und Nils Mäker in gute Abschlusssituationen zu kommen. In der 34. Spielminute entschied der Schiedsrichter nach einem Eckball auf Strafstoß für den SCK wegen Trikotziehen. Robert Wilschrey trat an und schoss den Ball scharf ins untere linke Eck, doch der Torwart entschied sich für die richtige Ecke und lenkte den Ball an den Pfosten. Vier Minuten später gab es dann leider den nächsten Nackenschlag für unsere junge Mannschaft. Ein Eckball des MSV landete auf den Kopf des hereinlaufenden Innenverteidigers, der ziemlich ungehindert den Ball zur 2:0-Halbzeitführung einnickte.

Nach der Halbzeit nahm das Spiel noch mehr Fahrt auf. Die Gastmannschaft aus Kapellen machte noch mehr Druck nach vorne und kam über die Außenpositionen oft durch. Leider blieb der finale Pass immer zu ungenau. Der MSV zog sich kompakt in die eigene Hälfte zurück und setzte das Hauptaugenmerk auf Konter. In der 75. Spielminute wurde Pablo Ramm im Strafraum freigespielt, aber der Pfosten rettete den Düsseldorfern die beruhigende Führung. Der Ball wollte heute einfach nicht ins Tor. Am Ende blieb es beim 2:0-Sieg für die Hausherren, die jetzt 11 Punkte Vorsprung auf unsere Mannschaft und 9 Punkte auf den Tabellenzweiten aus Viersen haben.

Aufstellung: Ruyters – Ebert, Heiermann (ab 79. Minute Dübbert), Özen, Sasse (ab 74. Minute Ioannidis) – Giesen, Wilschrey, Lavia (ab 64. Minute Aaron) – Mäker, Ramm, Garcia (ab 85. Minute Yücel)

Die zweite Mannschaft gewann das Heimspiel gegen den TUS Hackenbroich mit 6:2 und festigte damit den 3. Tabellenplatz.