12.09.21 – Senioren

Klarer Heimsieg der 1. Mannschaft

Bericht: SC 1911 Kapellen-Erft |

Bei sonnigem Wetter spielte unsere 1. Mannschaft am letzten Sonntag (12.09.21) gegen die Gäste vom SV Düsseldorf Rath. In der letzten Begegnung gegen die Rather konnten die Kapellener sich nicht durchsetzen und verloren mit 4:2.


Wieder hatte unsere Mannschaft einen denkbar schlechten Start. Auch im vierten Spiel der Saison schafften es unsere Spieler nicht, die ersten Minuten zu überstehen und lagen nach drei Minuten wieder zurück. Etwa bis zur 30. Spielminute hat man gemerkt, dass der Rückstand an den Nerven der Spieler zerrte.

Aus dem Nichts konnte dann allerdings Nils Mäker einen berechtigten Elfmeter rausholen, den Robert Wilschrey verwandelte. Der Aufschwung war sofort spürbar und die Kapellener fanden wieder zurück ins Spiel. Chance auf Chance wurde erspielt, doch der gut aufgelegte Gästekeeper hatte immer wieder die Hand am Ball und verhinderte zunächst den eigentlich hoch verdienten Führungstreffer für den SCK.


Nach der Halbzeit machte die Heimmannschaft dort weiter wo sie aufgehört hatten. Vom Rather SV war nicht viel zu sehen. Gefährlich wurde es nur bei gegnerischen Standards. In der 60. Minute dann ein schnelle Konter über Pablo Ramm, er bediente Nils Mäker, der alleine auf den Torwart zu lief, doch er scheiterte erneut am starken Torhüter der Gäste. Innerhalb kurzer Zeit hatte der SCK mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß. Erst in der 75. Spielminute gelang endlich der ersehnte Führungstreffer durch Julian Garcia, der nach einer weiteren Parade des gegnerischen Schlussmanns zum Nachschuss kam und ihm diesmal keine Chance mehr ließ. Im „Dreiminutentakt“ schossen unsere Jungs sich quasi in Rage und netzten in der 78. durch Marco Heiermann sowie nochmal Julian Garcia in der 81. Spielminute ein. Am Ende ließen die Kapellener nichts mehr zu und holten sich den ersehnten, aber auch verdienten zweiten Sieg in der neuen Saison.


Fazit: Unsere junge Truppe hat viel Potential, das durch frühe Rückstände immer wieder klein gehalten wird. Wenn unsere Jungs es mal schaffen zuerst in Führung zu gehen, wird der Spielverlauf wesentlich entspannter und der Erfolg möglicherweise größer.

Aufstellung: Pesch  – Ebert, Heiermann (ab 81. Minute Dübbert), Özkan, Sasse – Ferber (ab 67. Minute Özen), Giesen, Wilschrey, Garcia (ab 85. Minute Sommer) – Ramm, Mäker

Das Spiel unserer zweiten Mannschaft musste wegen Schäden am Platz in Orken leider ausfallen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.