22.10.18 – Jugend Leistungsklassen U19 - U15

Keine Konstanz bei der U17 des SC 1911 Kapellen/Erft

Bericht: Harun Ogan |

Während alle Jugendmannschaften unseres Vereins in den wohlverdienten Herbstferien weilen und nur wenige Teststpiele bestreiten, geht es für die U17 in der Niederrheinliga ununterbrochen weiter um wichtige Punke. Jeder Punkt ist in der höchsten Spielklasse des Fussballverbandes Niederrhein wichtig, damit zum Saisonende eine gute Platzierung erreicht und der Abstieg vermieden wird.

Am 7. von insgesamt 26 Spieltagen reiste die Mannschaft von RW Oberhausen ins Erftstadion an. Nach den bisherigen Ergebnissen war die Mannschaft aus dem Nachwuchsleitungszentrum in Oberhausen als Favorit anzusehen. Entsprechend defensiv war die Heimmannschaft eingestellt und versuchte zunächst, ohne Gegentreffer zu bleiben. Dies gelang und durch einen Konter in der 25. Spielminute ging der SCK sogar überraschend in Führung. Dies beeindruckte RW Oberhausen allerdings wenig, und der Gast spielte munter weiter nach vorne. Bei gefühlten 80 Prozent Ballbesitz für RWO blieben auch klarste Torchancen nicht aus, die jedoch allesamt vergeben wurden. So ging es mit einer 1:0-Führung für den SCK in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild: Oberhausen im Ballbesitz – Oberhausen vergibt klarste Chancen – die Mannschaft des SC Kapellen verteidigt. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr stieg der Glaube an unerwartete Punkte. Und es gelang tatsächlich das 1:0 über die Zeit zu retten. Bei einem Chancenverhältnis von 2:10 und Ballbesitz von 20:80 zwar glücklich, aber egal – die wichtigen Punkte blieben im Erftstadion. Der Sieg war ehrlicherweise überwiegend der Tatsache geschuldet, dass Oberhausen so fahrlässig mit den vielen Torchancen umging.

Eine Woche später dann ein ganz anderes Spiel bei SF Hamborn 07. Die Hamborner agierten mit vielen langen Bällen und standen sehr kompakt in der Defensive. Die Mannschaft aus Kapellen hatte wenig Ideen, zu wenige offensive Anspielstationen, spielte viel zu abwartend und konnte sich über 80 Minuten keine einzige Torchance herausspielen. Hamborn gelang zumindest ein Elfmetertor und hatte auch in der zweiten Halbzeit noch eine klare Torchance. Diese endete aber am Pfosten des Kapellener Tores. An dem Tag wollte nichts gelingen, so dass der Torhüter der Hamborner überhaupt nicht gefordert war. Frustriert, nachdenklich und ohne Punkt wurde daher die Heimreise angetreten. Es gibt viel zu tun.

Am Sonntag, den 28.10.18 empfängt die U17 um 11 Uhr den Wuppertaler SV im Erftstadion. In der Tabelle belegt Wuppertal aktuell den zweiten Tabellenplatz hinter Borussia Mönchengladbach. Eine Woche später reist die Mannschaft des SCK dann zum Spitzenreiter in den Borussia-Park. Schwere Aufgaben stehen an – die Mannschaft freut sich über Ihre Unterstützung.

Die U19 und U16 haben am nächsten Wochenende noch keine Meisterschaftsspiele, während es für die U15 in der Niederrheinliga beim SC Velbert auch schon wieder weitergeht.

Bericht: SC Reporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.