28.03.18 – U8 - 1. FC Köln Freundschaftsspiel

Griff zu den Sternen unserer „Wilden Gelben“


Bericht: Harun Ogan |

Am 24.03. hatte uns die U8 Mannschaft des 1.FC Köln zum Freundschaftsspiel eingeladen. Die Freude unserer Jungs war riesig. Um 09:45 Uhr setzten wir uns aus Kapellen, Richtung Köln, Geißbockheim in Bewegung. Dort angekommen bekamen wir im NLZ eine Kabine zum Umziehen zugeteilt, diese gehörte normalerweise der U11 des 1.FC Köln. Schon in der Kabine bekamen die Jungs große Augen. Von innen an der Türe hing der Spielplan der U11, Mannschaften wie Gustof-Gindorf, Wevelinghoven oder Vorst waren darauf nicht zu finden. Man fand aber Mannschaften wie Borussia Dortmund, Alemania Aachen oder Rot Weiß Oberhausen als Gegner. Die Trainer versuchten die Kinder zu beruhigen, aber das war nicht von Erfolg gekrönt (wen wundert’s).
Geschlossen ging man aus dem Kabinentrakt des NLZ. Zur Erinnerung wurden noch schnell von den Schlachtenbummlern ein paar Fotos geschossen. Auf dem Platz angekommen, wurden erstmals die gegnerischen Spieler gemustert. Beim Aufwärmen fiel auf, das alle Spieler hin und wieder zum Aufwärmprogramm der Kölner Spieler geschielt haben.

Der Trainer der Kölner gab vor Spielbeginn die Regeln bekannt. Gespielt wurden auf 2 Felder parallel.
Auf dem 1. Feld spielte man mit einem Torwart und vier Feldspielern. Besonderheiten waren, kein Einwurf sondern einpassen oder eindribbeln, kein Abschlag des Torwarts aus der Hand und die Rückpassregel sollte beachtet werden. Viel Neues in kurzer Zeit.
Auf dem 2. Feld wurde auf 4 kleine Tore gespielt. Besonderheit hier war, dass es eine
Tor- Zone gab, in die man erstmals eindringen musste, um ein Tor schießen zu dürfen.
Gespielt wurden 4 Halbzeiten a 15 Minuten.
Puh, schwere Kost.

Von der ersten Sekunde an, war klar, wer hier das Zepter in der Hand hielt und es auch nicht gewillt war abzugeben. Die Spieler des NLZ waren einfach eine/zwei Klassen zu stark. Unsere Jungs spielten tapfer gegen die Spieler des FC an. Jeder noch so kleine Fehler auf unserer Seite, wurde humorlos durch die jungen Kölner Spieler bestraft. Trotzdem gaben unsere Jungs nicht auf. Diese tolle Einstellung, war die sonntägliche Reise nach Köln schon wert.

Bei den abschließenden 8 Metern schießen, waren die strahlenden Gesichter wieder auf unserer Seite.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, das unsere Spieler viel aus diesem Spiel gelernt haben. Dieses konnte man auch schon beim darauffolgenden, startenden Fußballcamp feststellen. Vielleicht spielte auch der große Respekt unserer Spieler gegenüber den Spielern des NLZ den Kölnern in die Karten.
Unsere Mannschaft ist auf einem sehr guten Weg und die Trainer sind glücklich und stolz, Teil dieser Mannschaft zu sein.

Abschließend wünschen wir den Kickern des 1.FC Köln weiterhin alles Gute.

Bericht: Yellow Flash