08.02.18 – 1. Mannschaft

Erster Sieg im Jahr 2018


Bericht: Harun Ogan |

Am Sonntag begann die Rückrunde für unsere 1. Mannschaft im Erftstadion.
Unser SCK traf auf den ASV Mettmann, den man im Sommer am ersten Spieltag der Landesligasaison
hochverdient mit 4:1 geschlagen hatte. Von der Startelf des ersten Spieltags blieben jedoch am
Sonntag nur fünf Spieler übrig. Marcel Koch und Manno Ioannidis mussten sich in der Winterpause
einer längst fälligen OP unterziehen, Christopher Möllering konnte in der Vorbereitung kaum
trainieren, Kapitän David Dygacz fiel mit Grippe aus und Derman Disbudak ist nicht mehr Teil der
ersten Mannschaft.

Für Christopher Möllering rückte Winterneuzugang Alen Arnautovic ins Tor. Die Abwehrkette wurde
mit Aaron Terjung (letztes Jahr 2. Mannschaft) , Philip Suhr (im Sommer aus der Kreisliga B zu uns
gestoßen) und Kai Schröter (Eigengewächs SCK-Jugend) komplett neuformiert. Die drei jungen
Spieler lösten ihre Aufgabe mit Bravour und ließen wenig Schüsse des ASV Mettmann auf das Tor zu.

Der SCK versuchte über die gesamte Spielzeit Chancen herauszuspielen. Gegen die sehr
tiefstehenden und kaum nach vorne agierenden Mettmanner war dies allerdings ein zähes
Unterfangen. Der Motor stotterte noch ein wenig und so kam es im Mittelfeld häufig zu
überhasteten Passversuchen oder missglückten Dribblings.

Trauriges Highlight der ersten Halbzeit war das verletzungsbedingte Ausscheiden eines Spielers der
Gäste. Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Arnautovic brach sich der Spieler das
Wadenbein. Beste Genesungswünsche gehen an dieser Stelle an den Spieler des ASV. Wir hoffen auf
eine schnelle und komplikationsfreie Genesung.

Fußballerisch konnte man sich das ein oder andere Mal am Flügel durchkombinieren. Das eigentlich
verdiente 1:0 hatte nach toller Kombination zwischen Czempik, Wilschrey und Schreuers, der toll in
Szene gesetze Neuzugang Maximilian Kuznik auf dem Fuß. Nach der Parade des Keepers hätte auch
Marco Czempik das 1:0 markieren müssen, verfehlte das verwaiste Tor jedoch knapp. Jetzt war der
SCK im Spiel und erspielte sich direkt erneut eine Chance durch Dennis Schreuers, dessen Schuss
gerade noch von einem heranrauschenden ASV Bein geblockt werden konnte.

In der zweiten Halbzeit versuchte man weiterhin die Lücken im Abwehrverbund der Gäste zu finden.
Der ASV verteidigte tapfer und so konnten mehrere Schussversuche geblockt werden. Auch als der
Torwart des ASV mit seinem Abwehrspieler im Strafraum zusammengestoßen war, konnte noch ein
ASV-Spieler den Schuss von der Linie kratzen. Die nächste Unterbrechung gab es als unser Torwart
verletzt am Boden liegenblieb. Ohne Fremdeinwirkung riss sich Arnautovic das Außenband und
musste in 61. Minute das Feld verlassen. Auch hier gute Besserung Alen, der Verein unterstützt Dich
wo er nur kann, damit du bald wieder fit bist.

Nach kurzer Verschnaufpause drehte der SC nun etwas mehr auf. Maximilian Kuznik ging in der 68
Minuten frech auf die Innenverteidiger zu und dribbelte sich erfolgreich in die Box. Sein Schuss strich
knapp am Außenpfosten vorbei. Jetzt wollte der SC das Spiel gewinnen und die Mettmanner verloren
so langsam Ihre Kräfte. Ein Freistoß von Raddatz verfehlte das Tor knapp. Der nächste Freistoß von
Wilschrey brachte dann endlich das hochverdiente 1:0. Maximilian Kuznik sprang im Zentrum höher
als drei Verteidiger des ASV und köpfte unhaltbar ins Tor. Ein Tor, dass sich die gesamte Mannschaft
redlich verdient hatte. Das war der Brustlöser in diesem Spiel. Kurz darauf folgten noch drei gute
Kontergelegenheiten und eine davon nutzte Winterneuzugang Kenta Hara zum 2:0. Ein verdientes
Ergebnis, wenn man die Chancen zusammenzählt. Als Fazit bleibt stehen, dass wir uns für die
Topmannschaften noch steigern müssen, aber die Truppe auch in der Zusammenstellung auf einem

guten Weg ist. Jetzt heißt es noch zwei Wochen arbeiten, bevor die Mannschaft aus eiligenhaus zu
Gast auf unserer Anlage ist.

Berticht: SC Reporter