13.07.19 – U9 (E5)

Eine lange Saison ist für unsere U9-1 zu Ende


Bericht: Harun Ogan |

Die Spielzeit 2018/2019 ist für unsere „Wilden Gelben“ vorbei. Die nächsten Wochen heißt es Kräfte sammeln und einmal richtig durchatmen und dann frisch, fromm, fröhlich frei wieder ans Werk zu gehen.

Bevor es aber in die wohlverdiente Pause ging, hatten unsere Spieler am vergangen Wochenende noch 2 Turniere vor der Brust.

Am Samstag (06.07) fuhren wir zum Turnier nach Uedesheim. Viele für uns unbekannte Mannschaften waren dort gemeldet und wir gingen mit viel Vorfreude an die Spiele heran. In unserer Gruppe waren noch 6 weiterte Mannschaften gesetzt, so dass wir auf genügend Spielzeit kamen. Am Ende des Tages, setzten wir uns in unserer Gruppe mit 23:1 Toren, fünf Siegen und einem Unentschieden souverän als Gruppenerster durch.

Am Sonntag (07.07) ging es in den frühen Morgenstunden zum Sport Pasch Cup nach Kaarst. Hier waren wir auch im letzten Jahr zu Gast und konnten dieses sehr professionell organisierte Turnier sogar gewinnen. Titelverteidigung wurde als Ziel ausgegeben. In unserer Gruppe waren neben der Mannschaft des Veranstalters, die Mannschaft des 1.FC Viersen und dem PSV Neuss vertreten. Schon beim ersten Spiel merkten wir, dass die Leichtigkeit beim Torabschluss fehlte. Chance über Chance wurde nicht genutzt und so wurden wir in unserer Gruppe zweiter und konnten uns aufs Halbfinale freuen. Im Halbfinale ging es dann für unsere Wilden Gelben gegen den FC Büderich. Auch hier sah man dasselbe Bild wie in den vorangegangenen Spielen. Spiel auf ein Tor, aber das gegnerische Tor war vernagelt. Der FC Büderich kam im gesamten Spiel einmal vor unser Tor und dieser Angriff wurde durch einen 8 Meter belohnt. Der Strafstoß wurde durch einen strammen Schuss verwandelt. Den Rest des Spiels liefen wir dann diesem Rückstand hinterher. Leider ging das Spiel am Ende verloren.

Im abschließenden Spiel um Platz drei musste am Ende ein 8-Meterschießen die Entscheidung bringen. Trotz toller Paraden unseres Schlussmanns reichte es nicht, unser Abschlusspech ging weiter und so wurden wir am Ende mit dem vierten Platz belohnt. Bei der Siegerehrung waren unsere Jungs schon wieder bester Laune.

Am Dienstag (09.07) hatte man sich zu einem munteren Saisonabschlussspiel mit der U9 aus Uedesheim im Erftstadion verabredet. Bevor das Spiel beginnen sollte, wurden noch die gewonnenen Pokale der vergangenen Spielzeit unterer unseren Spielern verlost. Pünktlich um 17:00 Uhr erfolgte der Anstoß. Es wurde wie geplant ein tolles Saisonabschlussspiel mit sehenswertem Passspiel und schönen Toren. Am Ende des Spiels gab es das obligatorische 8-Meterschießen und jeder Spieler (Heim und Gast) bekam noch ein leckeres Eis.

Zusammenfassung:

Ein ereignisreiches Jahr geht für unsere 2010er zu Ende. Alle Beteiligten haben große Freude an der Entwicklung der Spieler. Nicht genug Danken kann man den Eltern, Großeltern und Freunden, die die Mannschaft bei den Spielen immer unterstützen. Ebenfalls einen Dank an all unsere Gönner und Unterstützer. Vielen Vielen Dank.

Die Fan-Gemeinde der „Wilden Gelben“ reicht inzwischen bis tief in den Schwarzwald hinunter. Gerne spreche ich hier im Namen der Mannschaft eine Einladung an Herr Ceschan aus. Wir würden uns freuen, Sie im Erftstadion zur kommenden Saison einmal begrüßen zu dürfen.

Hiermit beende ich die Berichterstattung der U9-1 (E5) und starte zur neuen Spielzeit die Berichterstattung U10-1 (E3) unserer Wilden Gelben.

Nur der SCK!!

Bericht: Yellow Flash

Ein Kommentar zu
Eine lange Saison ist für unsere U9-1 zu Ende

  • Peter Ceschan schrieb:

    Vielen Dank für die Einladung. Das ist eine riesengroße Überraschung für mich, der ich gerne nachkommen möchte. Die Berichterstattung ist zwar immer sehr ausführlich, doch einmal ein Spiel der Wilden Gelben live zu sehen ist nochmal etwas anderes. Ich denke wir werden einen passenden Termin in der neuen Saison finden und freue mich sehr darauf. Für die neue Saison wünsche ich dem Verein weiterhin sportliche Erfolge. Ich verbleibe mit sportlichen Grüßen euer Fan aus dem Schwarzwald.

Comments are closed.