03.12.19 – U11-1 & U11-2

E1 U11 Eroberung der Grotenburg-Kampfbahn


Bericht: Harun Ogan |

Am ersten Advent erhielten wir eine Einladung vom Nachwuchs des Drittligisten KFC Uerdingen zu einem Freundschaftsspiel auf dem Vorplatz der Grotenburg-Kampfbahn. Ältere Semester können sich noch nostalgisch an die Europokalfeste dort gegen den FC Barcelona, Atletico Madrid und Dynamo Dresden Mitte der 80er Jahre erinnern, aber ein historisches Spiel war das auch für unseren E1 U11 Nachwuchs, das mit einem 7:1 Sieg endete.
Erstmals spielten wir mit neun Spielern auf dem D-Spielfeld mit Abseits und Rückpassregel und damit die Jungs bei knackigen 4 Grad auch schön warm werden, spielten wir auch direkt 3×25 Minuten.
Vielleicht wurden wir am Anfang etwas unterschätzt, aber direkt unser erster Angriff über Max und Niko in der 2.Minute führte zur frühen Führung. Weil es so schön war kamen wir mit der Kopie des ersten Angriffs nach 6 Minuten zum zweiten Tor. Jetzt wurden wir zumindest ernst genommen und der Gastgeber versuchte selbst Druck auszuüben. Aber wir waren taktisch stark aufgestellt und stellten die Räume erstaunlich gekonnt zu. Die Zweikämpfe wurden angenommen, größtenteils gewonnen und wenn mal einer überspielt war, kamen sofort die anderen zu Hilfe. Nach einer Ecke setzen wir uns in der Hälfte des Gegners fest und Jonah vollendete freistehend vor dem Torwart. Mit 3:0 endete ein bärenstarkes Drittel unserer Neun, wir schafften es, dass der KFC nicht wirklich eine Torchance in den ersten 25 Minuten hatte und führten verdient. Die wenigen Zuschauer fanden auch in der Pause, dass die „Schwarz-Gelben aus Dortmund“ heute eine Nummer zu groß für den KFC sind.
Im zweiten Drittel kamen Aldin, Abi und Luis frisch ins Spiel und fügten sich nahtlos in unser Spiel ein. Das Drittel war ziemlich ausgeglichen, unsere Abwehr mit Jonah und Ahmad innen und Julius und Erjon auf den Außenpositionen war stets auf der Höhe, grätschte dazwischen und leitete immer wieder gefährliche Angriffe ein. Wenn mal etwas aufs Tor kam war Jonas hellwach und unüberwindbar. Gabriel verwandelte einen davon in der 43. Minute, so dass wir auch dieses Drittel gewannen und beruhigt in die zweite Pause gingen. Unsere Ausdauerfähigkeiten ist eine unserer großen Stärken, so setzten wir auch im letzten Drittel unser laufintensives Spiel fort und waren mehr als ein ebenbürtiger Gegner. Erjon mit einem Weitschuss und Gabriel nach schöner Kombination mit Henri schraubten das Ergebnis höher, ehe drei Minuten vor Schluss ein Angriff der Uerdinger zu einem Tor führte. Ein Achtmeter in der letzten Minute führte zum 7:1 Endstand.
Großes Lob an die Mannschaft für die hochkonzentrierte Mannschaftsleistung über 75 Minuten. Ziel muss es sein, das Niveau des heutigen Spiels auch in den kommenden Wochen zu halten und Euch für Euren Fleiß und Eifer weiter zu belohnen.
Nach zwei weiteren Meisterschaftserfolge weiter verlustpunktfrei
In der letzten Woche hatten wir ein Meisterschaftsspiel gegen unseren Pokalgegner von der SG Kaarst. Unsere damalige fulminante Schlussviertelstunde war wohl noch in den Köpfen des Gegners und wir legten los wie die Feuerwehr, trafen bei jeder Chance und lagen nach einer Viertelstunde gegen einen keineswegs schlechten Gegner mit 6:0 vorne. Nach zwei weiteren Toren konnten wir beruhigt den Pausentee trinken. Nachdem das Flutlicht eingeschaltet wurde, hatten wir den Durchblick etwas verloren und das Spiel war in der 2.Halbzeit deutlich ausgeglichener. Am Ende stand es 11:2 gegen den tapferen Gegner aus Kaarst.
Das achte Meisterschaftsspiel durften wir bei der VfL Jüchen-Garzweiler an diesem Samstagbestreiten. Der Gegner aus dem unteren Tabellendrittel kämpfte aufopferungsvoll um jeden Ball und schaffte es unseren Spielfluss mehr zu stoppen als wir es gewohnt sind. Sicher waren wir in der Chancenverwertung nicht so konsequent wie in anderen Spielen, so dass wir nach einer 2 Tore Führung zur Halbzeit in der zweiten Halbzeit permanent angriffen, aber nur zu einem Torerfolg noch kamen. Eine Unkonzentriertheit am Ende führte noch zu einem Gegentor, so dass wir mit 3:1 unsere makellose Serie in der Meisterschaft fortsetzen konnten.
E2 dreht das Spiel in Glehn
Für unsere E2 ging es am Wochenende zum letzten (Hinrunden)Meisterschaftsspiel zur der höher platzierten Mannschaft SV Glehn. Nach den guten Ansätzen der letzten Wochen schafften wir es uns endlich uns mit einem Sieg zu belohnen. Nachdem in der ersten Halbzeit noch nicht alles klappte und wir mit einem unnötigen 1:3 Rückstand in die Pause gingen, gelang uns in der zweiten Hälfte vieles besser. Nach einer deutlich konzentrierten Mannschaftsleistung und mit Hilfe unseres eisernen Willens konnten wir das Spiel nach 4 Toren in der zweiten Halbzeit noch drehen und mit einem Sieg zurück nach Kapellen fahren. Ein erfreulicher Abschluss zur Hinrunde!

Bericht: U11-1 & U11-2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.