30.10.18 – Jugend Leistungsklassen U19 - U15

Dürftige Punktausbeute in der Niederrheinliga

Bericht: Harun Ogan |

Während die U19 und U16 in den jeweiligen Sonderligen noch spielfrei waren, ging es in der Niederrheinliga weiter um wichtige Punkte.

Die U15 unseres SC 1911 Kapellen/Erft mußte beim punktgleichen Tabellennachbarn SC Velbert antreten. Bereits sehr früh in der 11. Spielminute gelang unserer Mannschaft der Führungstreffer. Trotzdem kam keine richtige Ruhe in die Aktionen des SCK und der SC Velbert war feldüberlegen sowie auch häufiger am Ball in der ersten Hälfte. So kam es wie es leider vorhersehbar war: kurz vor der Halbzeit gelang der Heimmannschaft der Ausgleichstreffer.

In der zweiten Halbzeit hatte Velbert weiterhin mehr vom Spiel. Allerdings lagen die dickeren Torchancen insbesondere in der Schlussphase des umkämpften Spiels klar auf Seiten des SCK. Leider wurde keine davon genutzt, so dass es am Ende mit dem 1:1 bei einer Punkteteilung blieb.

Nach zwei deutlichen Niederlagen zeigte sich unsere Mannschaft gut erholt und gefestigt. Ein erster Schritt ist getan, aber nächsten Samstag um 15 Uhr im Erftstadion muss gegen den Tabellenvorletzten von BV 04 Düsseldorf dringend weiter gepunktet werden. Mit sieben Punkten nach 6 Spieltagen liegt unsere Mannschaft auf Tabellenplatz 10, der am Ende der Saison den direkten Abstieg bedeuten würde. Allerdings liegt die Mannschaft auch nur 5 Punkte hinter Platz 4. Dieser Platz würde den direkten Klassenerhalt sicherstellen.

Mit dem Wuppertaler SV stellte sich der Tabellenzweite als Favorit bei der U17 im Erftstadion vor. In der ersten Spielhälfte stand die Mannschaft des SCK sehr gut in den Räumen. Der WSV hatte keinerlei zwingende Aktionen und kam bis auf einen Fernschuß zu keiner klaren Torchance. Das Spiel spielte sich überwiegend mit Zweikämpfen zwischen beiden Strafräumen ab. In der 31. Spielminute gelang dem SCK dann sogar der Führungstreffer. Als alle schon auf den Halbzeitpfiff warteten und erfreut über die unerwartete Führung waren, kam es in der Nachspielzeit leider zu einem Elfmeter für den WSV. Dieser wurde verwandelt und das Spiel sofort zur Halbzeit gepfiffen.

Zu Beginn der 2. Hälfte versuchte der SCK druckvoller nach vorne zu spielen. Dies gelang ca. 15 Minuten, ohne dass es allerdings viele klare Torchancen für die Heimmannschaft gab. Sehr zum Leidwesen des Trainers wurde dann aber das Spiel unnötig aus der Hand gegeben: Zweikämpfe wurden nicht mehr angenommen bzw. verloren, die Laufbereitschaft und Einstellung ließen zu wünschen übrig. Eine Spitzenmannschaft wie der WSV nutzt so etwas natürlich aus und erzielte die Tore zum Endstand von 1:4. Als Fazit kann man sagen, dass mit einer disziplinierten Leistung wie in der 1. Hälfte mehr drin gewesen wäre und das Spiel leider unnötig aus der Hand gegeben wurde.

Bereits am nächsten Samstag um 15.30 Uhr reist die Mannschaft zum Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. In der Tabelle ist der SCK durch die anderen Ergebnisse auf Platz 9 zurückgefallen.

Bericht: SC Reporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.