04.09.21 – Senioren

Drittes Spiel, Dritter Sieg!

Bericht: Christian Mai |


Um 12:45 Uhr trafen wir uns am Platz und natürlich gab es wieder einmal Gesprächsstoff über die beiden vorherigen Wochenendtage. Trotzdem war die Zwote von Beginn an da und Herr im eigenen Haus und ließ keine Zweifel daran, wer das Feld als Sieger verlassen wollte. Im Vergleich zum Auswärtsspiel tauschte Coach Christian Buschhausen insgesamt 5 mal durch, was die hohe Qualität im Kader untermauert.
Eine einzige Unachtsamkeit in der dritten Minute wurde uns jedoch fast zum Verhängnis, als die Abwehrreihe weit aufgerückt war und ein Reuschenberger alleine vor Pesch auftauchte. Der Reuschenberger Stürmer schaffte es auch an Pesch vorbei zu gehen, konnte im letzten Moment jedoch noch entscheidend im Abschluss gestört werden.


Bis zur 33. Minute war Kapellen drückend überlegen, jedoch fehlte die letzte Entschlossenheit beim finalen Ball. Nach einer Systemumstellung in der 25. Minute wurden die Angriffe jedoch strukturierter und nach feinem Zusammenspiel von Reisdorf und Raddatz auf der linken Außenbahn fand Raddatz mit seiner Flanke auf den zweiten Pfosten Reisdorf, welcher mit seinem schwachen rechten Fuß zum 1-0 traf.
Im Anschluss fiel nach einem Doppelpass zwischen Reisdorf und Schmitz das 2-0. Obwohl er den rechten eigentlich nur zum stehen hat, fasste Reisdorf sich aus gut 20 Metern ein Herz und schlenzte den Ball, erneut mit seinem schwächeren rechten Fuß, in die lange Ecke.
5 Zeigerumdrehungen später konnte Raddatz nach flacher Flanke von Reisdorf aus gut 8 Metern auf 3-0 erhöhen.
Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und es ging mit einem 3-0 in die Kabinen.


Zur Halbzeit wurde dann Rösgen für Reisdorf eingewechselt.
In der zweiten Halbzeit gab weiterhin nur Kapellen den Ton an, konnte sich jedoch in der 59. Minute nicht belohnen, als Bluhm aus 10 Metern ausschließlich die Latte traf. Fünf Minuten später konnte Bluhm sich auf der linken Seite erneut durchsetzen und fand Aurelio „Gaucho“ Schmitz im Zentrum. Dieser konnte den Ball erst nicht kontrollieren, tunnelte seinen Gegner dann jedoch aus 2 Metern und der Ball fand noch den Weg ins Tor.


Nach dem 4-0 flachte das Spiel weiter ab, in der Nachspielzeit gab es jedoch noch ein Highlight. Simon Hoffmann, eigentlich aufgrund seiner Verletzungshistorie bereits im Karriereende, durfte nochmal das Feld betreten. Schön, dass du wieder an Bord bist Hoffi und bleib Gesund !
Kurz darauf wurde das Spiel vom Schiedsrichter beendet und es gab noch das ein oder andere Kaltgetränk in Jupps Sportsbar. Vielen Dank auch an dieser Stelle an Lisa Breuer, für die nette Bewirtung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.