01.04.19 – U9 (E5)

Die „Wilden Gelben“ schnuppern internationale Luft


Bericht: Harun Ogan |

Am letzten Märzsonntag stand für die „Wilden Gelben“ ihr erstes internationales Fußballturnier auf dem Plan. Bereits um 8 Uhr (und das am ersten Tag nach der Zeitumstellung!) machte sich der Tross an Spielern, Betreuern und Eltern auf in Richtung Eindhoven, wo ein starkes Teilnehmerfeld von 18 Mannschaften auf die Jungs wartete.

Pünktlich um 10 Uhr startete das Turnier bei bestem Fußballwetter auf der tollen und sehr modernen Anlage des V.v. Wodan. Mit Eindhoven, dem 1. FC Düren, DHC Delft, Bergen op Zoom und Scherpenseel hatten wir eine starke Gruppe erwischt. Motiviert bis unter die Haarspitzen ging es dann auch gleich in das erste Duell gegen Eindhoven. Die Jungs präsentierten sich wach und spielfreudig, sodass am Ende ein verdienter 4:3 Sieg zu Buche stand. Auch das zweite Spiel gegen Scherpenseel lief gut. Hier zeigten sich die „Wilden Gelben“ noch überlegener und brachten die zweiten 3 Punkte mit einem klaren 4:0 Sieg unter Dach und Fach. Zwischen den eigenen Spielen betrieben Spieler und Trainer Gegneranalyse, oder nutzten die Sonne für eine kurze Entspannung, gab es doch typische holländische Spezialitäten. Vielleicht war es ein bisschen zu viel der Entspannung, oder das Essen lag schwer im Magen. In Spiel drei gegen Bergen op Zoom merkte man gleich vom Anpfiff an, dass die Jungs nicht so recht bei der Sache waren (Körperspannung und Laufbereitschaft waren irgendwie in der Kabine geblieben). Entsprechend gestaltete sich das Spiel, so dass die „Wilden Gelben“ ständig einem Rückstand hinterherliefen und am Ende trotz immer wieder folgender Aufholjagd unnötig mit 3:4 verloren. Im vorletzten Gruppenspiel gegen DHC Delft war die kurze Schwächephase dann wieder überwunden. Die Kampfbereitschaft zurückgekehrt und der SCK kontrollierte das Spiel von vorne bis hinten. Leider ließ die Abstimmung hier und da zu wünschen übrig, so dass trotz der großen Überlegenheit am Ende nur 1 Pfostenschuss und ein aberkanntes Tor zu Buche standen und die Partie mit 0:0 endete. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen den 1. FC Düren nutzten die Jungs die längere Pause um Ihre Akkus mit einem niederländischen Lunchpaket wieder aufzufüllen. Gepaart mit dem noch nicht verhallten Groll über die jüngst sehr knappe Niederlage gegen den 1. FC Düren im heimischen Erftstadion, gingen die „Wilden Gelben“ in die letzte Vorrundenpartie. Wenngleich sich Düren über weite Strecken der Partie besser präsentierte, gelang unseren Jungs mit schön ausgespielten Kontern eine starke Revanche und am Ende stand ein klarer 4:1 Sieg zu Buche.

Mit Platz 2 in der Gruppe (hinter Düren) ging es aufgrund der etwas ungewöhnlichen Turnierkonstellation (alle Gruppenersten spielen um die Plätze 1-3, alle Gruppenzweiten um die Plätze 4-6, usw.) in der Endrunde für die „Wilden Gelben“ „nur“ noch um Platz 4-6. Am Ende war bei den Jungs jedoch ein wenig die Luft raus. Vielleicht ob der Enttäuschung über die vertanen Chancen in der Gruppenphase und der trotz Platz 2 in der Gruppe fehlenden Möglichkeit noch um den Turniersieg mitkämpfen zu können, oder einfach aufgrund eines langen anstrengenden Turniertages mit 5 Gruppenspielen. So stand am Ende ein wie wir finden trotzdem sehr respektabler 6. Platz zu Buche. Immerhin hatte man 12 Mannschaften hinter sich gelassen und den 2. des Turniers, den 1. FC Düren, in der Vorrunde klar besiegen können. Alles in allem also ein toller Erfolg und eine schöne Erfahrung für die Jungs, die Lust auf mehr macht.

Das nächste Spiel unserer Mannschaft findetam 06. April um 10.30 Uhr in und gegen den PSV Neuss statt.

Bericht: Yellow Flash

Ein Kommentar zu
Die „Wilden Gelben“ schnuppern internationale Luft

  • Peter Ceschan schrieb:

    Weiter so ihr Wilden Gelben. Ich freue mich mit Euch über eure Erfolge. Grüße aus dem Schwarzwald

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.