28.11.19 – U10/1

Die „Wilden Gelben“ finden wieder zurück in die Spur


Bericht: Harun Ogan |

Nachdem die „Wilden Gelben“ am letzten Mittwoch im Testspiel gegen die starke Mannschaft aus Kleinenbroich eine souveräne 3:0 Führung dank der kompletten Aufgabe der spielerischen Ordnung in der zweiten Hälfte noch hergegeben und letztlich verdient mit 6:3 verloren haben, stand am vergangenen Samstag das nächste Topspiel in der aktuellen Meisterschaftsstaffel gegen die Mannschaft aus Nievenheim (Platz 4 in der Tabelle) auf dem Plan. Bei einer Niederlage drohte der Verlust der Tabellenführung und ein Abrutschen bis auf Platz 4. Entsprechend nahm sich der Trainer nach dem obligatorischen Aufwärmprogramm noch einmal viel Zeit, um die Jungs auf das Spiel einzustellen und vor allem die Aufmerksamkeit für den Gegner zu schärfen.

Um 11:30h wurde dann bei bestem Fussballwetter im heimischen Jupp-Breuer-Stadion angepfiffen. Gleich mit den ersten Spielzügen spürte man, dass die „Wilden Gelben“ heute deutlich konzentrierter zur Sache gingen. Somit dauerte es auch nicht lange, bis der Ball nach einem schönen Zuspiel zum ersten Mal im Kasten des Gegners wackelte. Kurze Zeit später fiel auf ähnliche Weise das 2:0. Weitere Chancen sollten folgen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Erst kurz vor der Halbzeitpause brachte ein schönes Zuspiel über den rechten Flügel die verdiente 3:0 Halbzeitführung. Bei besserer Chancenauswertung hätte das Ergebnis zur Pause gut und gerne auch noch höher ausfallen können. Das Stellungsspiel der Mannschaft war dagegen durchweg stark, was letztlich dazu geführt hatte, dass der Gegner in der ersten Hälfte kaum gefährlich vor das eigene Tor kam.

In der zweiten Hälfte hatten die „Wilden Gelben“ den Gegner weiterhin zu jeder Zeit fest im Griff. Allerdings spürte man, dass die Dynamik aus der ersten Hälfte ein wenig der „Ergebnisverwaltung“ zum Opfer gefallen war. Hier müssen die Jungs noch lernen, trotz klarer Führung ein Spiel von vorne bis hinten mit vollem Einsatz zu Ende zu spielen, sonst kann die Reise, wie erst am letzten Mittwoch in Kleinenbroich gesehen, ganz schnell nach hinten losgehen. Trotz angezogener Handbremse erspielten sich die „Wilden Gelben“ weiterhin schöne Torchancen, aber die Erfolgsquote war ähnlich ausbaufähig, wie in der ersten Hälfte. Am Ende stand ein letztlich nie gefährdeter 6:1 Erfolg, der die Verteidigung der Tabellenführung bedeutet.

Vor Weihnachten stehen nun noch die zwei letzten Spiele der aktuellen Meisterschaftsstaffel gegen die Mannschaften aus Gohr (auswärts am 04.12.19 um 17:30h) und Uedesheim (heim am 07.12.19 um 10:00h) an, bevor dann mit der Partie gegen Borussia Dortmund am 14.12.19 um 14h in Dortmund noch ein echtes vorweihnachtliches Highlight auf die „Wilden Gelben“ wartet. Bis dahin haben das Trainerteam und die Mannschaft nun Zeit, an einer besseren Chancenauswertung und Spieldynamik zu arbeiten. Vielleicht ist hierbei ja auch die in der Zwischenzeit anstehende Weihnachtsfeier, auf die sich unsere Jungs, das Trainerteam und die Eltern schon sehr freuen, hilfreich.

Bericht: Yellow Flash

Ein Kommentar zu
Die „Wilden Gelben“ finden wieder zurück in die Spur

  • Peter Ceschan schrieb:

    Liebe Wilden Gelben. Nach dem in jüngster Vergangenheit die Novemberstimmung die Oberhand hatte, freue ich mich, dass die feierliche Vorweihnachtszeit sich auf eure Motivation auswirkt. Ich gratuliere euch zum grandiosen 6:1 Sieg und wünsche und hoffe das bei den letzten 3 Spielen die Begeisterung und der Kampfeswille anhält und warte gespannt auf die nächsten Mails. Allen zusammen wünsche ich nun eine schöne Adventszeit und viele Grüße aus dem fernen noch schneefreien Schwarzwald.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.