05.03.20 – U10/1

Die „Wilden Gelben“ bleiben in der Erfolgsspur


Bericht: Daniel Schmitz |

Am letzten Montag stand für die „Wilden Gelben“ mit der Partie gegen die Mannschaft der SG Orken-Noithausen das zweite Meisterschaftsspiel der Rückrunde auf dem Plan. Nachdem das am letzten Wochenende mit Spannung erwartete Duell gegen den 1. FC Mönchengladbach aufgrund des Corona-Viruses abgesagt werden musste, war die Motivation der Jungs an diesem Tage besonderes groß. Der Wettergott hatte allerdings mal wieder kein Einsehen mit uns, und pünktlich mit dem Aufwärmprogramm fing es an zu regnen. Davon ließen sich unsere Jungs aber nicht beirren.

Pünktlich um 17:15 Uhr wurde das Spiel auf der Anlage der SG Orken-Noithausen angepfiffen und die „Wilden Gelben“ legten gleich los wie die Feuerwehr. Der Ball lief sicher mit vielen schönen Passkombinationen und dank des feuchten Bodens auch sehr schnell durch die Reihen, so dass der Gegner zunächst überhaupt keine Chance hatte, sein eigenes Spiel aufzubauen. Vielmehr stellten sich die Jungs der SG Orken-Noithausen zu einem Bollwerk in die Abwehr, so dass es auch ein paar Minuten dauerte, bis das erste Tor für uns fiel. Bis zum Ende der ersten Halbzeit, hatten wir das Spiel zu 100% im Griff, ließen keine Torchancen für den Gegner zu und gingen mit einer verdienten 0:4 Führung in die Pause.

Nach der Pause war dann der Schwung der ersten Halbzeit offensichtlich in der Kabine geblieben. Zwar waren die Jungs vom SCK weiterhin klar überlegen und ernsthafte Torchancen für den Gegner entwickelten sich auch nicht, aber das schöne Passspiel mit Zug zum Tor war weitgehend eingeschlafen. Dagegen gab es viele Einzelaktionen ohne Auge für den Mitspieler und so plätscherte die Partie vor sich hin. 3 mal fand der Ball dann doch noch irgendwie den Weg in das Tor des Gegners, so dass am Ende ein nie gefährdeter 0:7 Erfolg zu Buche stand.

Insgesamt also ein sehr positives Ergebnis. 6 von 6 möglichen Punkten aus 2 Spielen und Platz 2 in der Tabelle (aufgrund des schlechteren Torverhältnisses). Schade nur, dass die Jungs ihr wirklich starkes und sehr schön anzuschauendes Spiel aus der ersten Hälfte nicht auch im Durchgang zwei konsequent durchziehen konnten. Daran gilt es weiter zu arbeiten. Dennoch bleiben die „Wilden Gelben“ im Jahr 2020 weiterhin ungeschlagen (12 Siege und 1 Unentschieden) und damit in der Erfolgsspur. Klasse Jungs, weiter so!!!

Bericht: Yellow Flash