13.01.20 – U10/1

Die „Wilden Gelben“ absolvieren knackiges Hallenprogramm in den Weihnachtsferien


Bericht: Daniel Schmitz |

Zwischen den Feiertagen wartete auf die „Wilden Gelben“ ein kurzes, aber knackiges Hallenprogramm. Am 29.12.19 ging es mit einem sehr stark besetzten Turnier in Erkelenz los. Im Vorjahr konnten die „Wilden Gelben“ hier gewinnen und hatten somit auch dank der tollen Rahmenbedingungen vor Ort, beste Erinnerungen an das Turnier. Dabei stellte das Turnier für die Jungs in dieser Saison auch die erste Berührung mit dem Umfeld „Halle“ da und dies konnte man im ersten Spiel auch gleich spüren. Die Abläufe saßen noch nicht, hinzu kam die frühe Startzeit und vermutlich der noch nicht ganz verdaute Weihnachtsbraten, so dass die erste Partie klar verloren ging. Im zweiten Spiel konnte sich die Mannschaft dann berappeln und ging mit einem starken 7:2 Erfolg vom Platz. Da sich die Teilnehmerzahl des Turniers im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht hatte, bedeutete dies für alle Kinder leider auch sehr lange Wartezeiten (teilweise 2 Stunden!). Hier fiel es allen schwer, nach so einer langen Pause beim nächsten Spiel sofort wieder hellwach zu sein. Am Ende der Vorrunde stand ein 2. Platz in der Gruppe. Aufgrund der Turnierkonstellation (die ersten jeder Gruppe spielen die Plätze 1-4 aus, usw.) war damit allerdings nur noch Platz 5 erreichbar, so dass die Luft bei den Jungs ein wenig raus war. Am Ende stand letztlich ein solider 7. Platz (von 12 Mannschaften) und die Erkenntnis, dass man sich erst einmal wieder in den Spielmodus Halle einfinden muss.

Lange Zeit zum Grübeln blieb zum Glück nicht, denn bereits am 03.01.20 traf man sich erneut in der Halle. Diesmal in Gustorf-Gindorf, um erneut um Pokale und Auszeichnungen zu kämpfen. Während das erste Turnier noch auf normale Jugendfussballtore gespielt wurde, musste man nun genauer zielen, denn die Halle in Gustorf war mit Handballtoren ausgestattet. Entsprechend mager fiel auch die Torausbeute bei allen Mannschaften während des Turniers aus. Am Ende konnte sich der SC-Kapellen nach einem Finale, dass von vorne bis hinten dominiert wurde, aber keine Tore zuließ, im Elfmeterschießen mit 2:0 gegen den Gastgeber aus Gustorf-Gindorf durchsetzen und das Turnier gewinnen. Damit konnte man das enttäuschende Abschneiden im ersten Hallenturnier wieder etwas glätten.

Zum Abschluss der kurzen Hallensaison ging es dann am 05.01.20 noch nach Kerpen. Auch hier wurde auf Handballtore gespielt. Man merkte den „Wilden Gelben“ an, dass Sie nun im Hallenmodus angekommen waren. Von Anfang an wurde schöner Kombinationsfussball gezeigt und trotz der Handballtore auch ordentlich eingenetzt, so dass die Mannschaft verdient das Finale gegen den SV Lommersum erreichte. Ein Highlight für die Jungs war vor dem Finale das Einlaufen mit jeweils einzelner Begrüßung der Spieler durch den „Stadionsprecher“. Und auch im Finale zeigte der SC Kapellen, wer hier heute die stärkste Mannschaft vor Ort ist. Leider führten eine einzige Unachtsamkeit und zahlreiche ausgelassene Chancen am Ende dazu, dass man sich erneut im Elfmeterschießen um den Turniersieg duellieren musste. Leider war das Glück an diesem Tag nicht auf unserer Seite, so dass das Finale am Ende mit 2:3 verloren ging. Dennoch auch der 2. Platz in diesem Turnier ist eine tolle Leistung, worauf die Jungs stolz sein können.

Am 12.01.20 geht es dann bereits wieder weiter mit der Freiluftsaison. Es wartet ein Testspiel gegen die E1 des DSC99. Bis zum Auftakt der Meisterschaftsstaffel im Februar stehen dann noch weitere Test-/Freundschaftsspiele auf dem Programm.

Bericht: Yellow Flash