18.11.21 – D-Jugend

Der Weg ist geebnet!

Bericht: SC 1911 Kapellen-Erft |

Die spielfreie Zeit nutzte unsere D2 um sich weiter intensiv vorzubereiten. Am 06.11 trafen wir uns zu einer zusätzlichen Trainingseinheit im Jupp-Breuer-Stadion. Hier wurde an der Festigung der Laufwege im Spiel und dem Zweikampfverhalten gearbeitet. Nach 90 Minuten durften die Spieler dann in ihr wohlverdientes Wochenende starten. 
Um nicht ganz aus dem Spielrhythmus zu kommen, hatten die Trainer für den 13.11. einen Testspielgegner organisiert. Die SV Wersten 04 II wurde um 15:00 Uhr auf unserer Anlage begrüßt. Unser Aufwärmen lief wie immer routiniert ab und die Spieler freuten sich, sich in einem direkten Vergleich wieder messen zu können.

Pünktlich um 15:45 Uhr ertönte der Anpfiff durch unseren Schiedsrichter. Wir bekamen das Spiel in den ersten Minuten schnell in den Griff und konnten unseren Matchplan umsetzten. Heute klappte es auch sehr gut mit der Chancenverwertung und wir sorgten in der ersten Halbzeit schon für klare Verhältnisse. Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der Ersten. Beim Schlusspfiff konnten wir uns über einen klaren und nie gefährdeten Sieg freuen. 

Nur 5 Tage später stand unser nächstes Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Wir mussten Auswärts bei der SV Uedesheim D1 antreten. Beim Blick auf die Tabelle sollte es ein „leichtes“ Spiel werden. Aber weit gefehlt. 
Unter Flutlicht wurde das Spiel um 17:30 Uhr angepfiffen. Schnell stellten wir fest, HOPPLA, das wird eine schwierigere Aufgabe als erwartet. Die Spieler der SV Uedesheim hielten sehr gut dagegen und setzten in regelmäßigen Abständen Nadelstiche und erspielten sich gute Chancen. Wir hatten wieder mit unserem leidigen Thema der Chancenverwertung zu tun. Für die mitgereisten Zuschauer entwickelte sich ein packendes Spiel. In die Halbzeitpause ging es mit einem 0:0. Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Beide Mannschaften erspielten sich immer wieder gute Chancen und brachten die gegnerische Abwehr in Schwierigkeiten. Hurra, wir konnten eine Chance nutzen und gingen mit 1:0 in Führung. Jetzt versuchten die Gastgeber mit aller Gewalt den Ausgleich herzustellen. Wir konnten diese Druckphase des Gegners aber nutzen und mit einem Distanzschuss das 2:0 erzielen. Kurz vor Ende legten wir noch das 3:0 nach. Als der Schlusspfiff ertönte freute man sich über 3 weitere wichtige Punkte.

Nun kommt es am 27.11 um 15:45 Uhr im heimischen Jupp-Breuer-Stadion zum Spitzenspiel. Der Spitzenreiter die SVG Neuss-Weissenberg 1910 2 reist als Gegner an. Unsere Mannschaft würde sich über Unterstützung bei diesem wichtigen Spiel sehr freuen.