16.07.19 – Ehrenmitglied Heinz Wolf

Der SC 1911 Kapellen-Erft trauert um sein Ehrenmitglied Heinz Wolf


Bericht: Harun Ogan |

Am 08.07.2019 entschlief unser Ehrenmitglied Heinz Wolf im Alter von 92 Jahren. Der SC 1911 Kapellen-Erft ist sehr traurig und in Gedanken bei seiner lieben Frau Hildegard, den Kindern, Enkelkindern und Urenkelkindern.

Wir haben einen herzensguten Menschen und einen treuen, langjährigen Wegbegleiter des SCK verloren. Bereits am 01.01.1948 trat Heinz als Mitglied unserem Verein bei. Im Jahre 2011 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Noch bei der letzten Jahreshauptversammlung am 25.11.2018 wurde Heinz für seine 70-jährige Mitgliedschaft unter großem und langanhaltendem Beifall gefeiert. Sein Stolz auf diese Ehrung und generell auf seinen SC 1911 Kapellen-Erft war ihm deutlich anzusehen. Natürlich wurde die Versammlung auch wieder von Heinz und seinem dreifachen Sportsgruß „Hipp, hipp, hurra.“ beendet.

In Erinnerung bleibt uns Heinz als langjähriger Betreuer der Seniorenmannschaften. Unzählige Spieler haben seinen Witz und vor allem auch seine Zuverlässigkeit unendlich geschätzt. Heinz war immer für „seine Jungens“ da.

Nebenher hat er noch die Plakate zu den Heimspielen selbst erstellt und verteilt. Mit „selbst erstellt“ ist nicht gemeint, dass diese mal so einfach schnell aus dem  Drucker kamen wie heute. Nein, Heinz hat die Plakate mit seiner roten Farbe noch selbst gesetzt bzw. fast jeden Buchstaben einzeln gestempelt. Es war viel Arbeit, aber es hat immer geklappt, und es hat nie ein Plakat gefehlt. Beim Verteilen der Plakate war Heinz im ganzen Ort unterwegs. Manchmal parkte er seinen Wagen etwas großzügig, so dass andere Verkehrsteilnehmer nicht vorbeikamen und ungeduldig auf die Hupe drückten. Was antwortete Heinz? „Jung, beruhige Dich. Ich muss die Plakate für unseren SC aufhängen. Bis Sonntag am Platz dann.“ Und schon war die Situation gerettet.

Mit seiner Frau Hildegard hat er außerdem etliche Jahre herrliche, selbstgebackene Kuchen für die Heimspiele unserer 1. Mannschaft gespendet. Sehr stolz war er, wenn nach der Halbzeit der Kuchen bereits ausverkauft war.

So war er, unser Heinz. Eine treue Seele, die bis zuletzt fröhlich auf seinem Rolli die Heimspiele besucht hat und vor dem Heimweg immer noch schnell einen Witz erzählte. Männer von seiner Art findet man heute leider viel zu selten.

Wir trauern um einen treuen Freund unseres SCK, werden unser Ehrenmitglied sehr vermissen und denken an seine Familie, der wir in diesen schweren Stunden viel Kraft wünschen.

Der Vorstand

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.