15.09.20 –

Der Ball rollt wieder…..

Bericht: Philip Breuer

Das tut er auch bei der neuen D1. Wobei neu nicht ganz passt. Eigentlich sind wir die Mannschaft aus dem letzten Jahr, damals noch die D3. Ein Zugang, der aber auch schon wohlbekannt aus dem 2007er Jahrgang war (Welcome back, Tim) und ein Abgang (Alles Gute, Leon)…das wars auch schon.

 

Als wir das erste mal gemeinsam wieder auf dem Trainingsplatz standen, haben wir erst gemerkt, wie sehr wir den Fussball, uns und das gemeinsame Training vermisst haben. Zunächst erschwerte Bedingungen mit unterschiedlichen Trainingsgruppen und jede Menge Dinge, auf die wir Trainer achten mussten….nicht ideal, aber besser als nichts. Und Gesundheit ist durch nichts zu ersetzen. Danach wurde es etwas einfacher, aber es gibt immer noch einiges zu beachten. Leider können wir Corona nicht einfach abschaffen oder abwählen. Jetzt aber zum Fussball:

 

Nun kommen wir zu den ersten Kurzberichten. Los ging es gegen unser Freunde des TV Grafenberg 2. Es war ein guter Aufgalopp. Wir gewannen 11:2. Es folgten Spiele gegen starke Gegner wie Hardt, SV Lürrip und Tiefenbroich, die wir erfolgreich gestalten konnten. Gegen die sehr starke Mannschaft des VFB Hilden verloren wir mit 0:2, spielten aber auf Augenhöhe. Es wurde in diesen Spielen deutlich, dass wir eine spielstarke Mannschaft haben, aber Defizite im Abschluss.

 

Das erste Spiel in der Qualifikation zur Leistungsklasse führte uns nach Rommerskirchen. Hier konnten wir gut durchwechseln und gewannen deutlich mit 9:0.

Das zweite Spiel wurde auf der Neusser Furth ausgetragen. Die Spiele Weissenberg gegen Kapellen sind für beide Seiten immer besondere Spiele, so auch dieses. Von Beginn an zeigten wir, dass es in diesem Spiel nur einen Sieger geben kann: UNS. Die Kombinationen liefen flüssig, es wurde das Spiel schön breit angelegt. Die erste TopChance in der zweiten Minute wurde spielerisch schön herausgespielt und der Diagonalpass vor dem Tor wurde souverän im Tor versenkt….leider wurde auf Abseits entschieden (das Videostudium zeigt: war kein Abseits, aber im Spiel nicht wirklich zu sehen). Egal…weiter gings. Weissenberg kam nicht ins Rollen, spielte vor allen Dingen lange (englische) Bälle in die Spitzen. Wir standen im Abwehrverbund sicher und ließen nichts zu.

In der 16ten Minute brach David auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und legte den Ball in der Rückraum des Sechszehners. Alexi schob den Ball dann überlegt an dem sehr starken Weissenberger Torhüter vorbei in den Kasten ein. Die verdiente Führung!

Und es ging weiter mit Druck auf das Tor der Weissenberg. Der Torhüter der Neusser entschärfte einige 100prozentige oder der Ball wurde vor der Linie geklärt.

In der zweiten Halbzeit war Weissenberg präsenter in den Zweikämpfen und wir nicht mehr so zielstrebig. Zugelassen haben wir nicht mehr viel, allerdings haben wir die Räume für das vorentscheidende 2:0 nicht gut genug genutzt….und da war sie wieder…unsere Abschlussschwäche. Chancen gab es egentlich genug.

 

Insgesamt aber ein verdienter Sieg….und bei aller Rivalität: So machen Spiele Spass: es kribbelt vor einem Spiel, während des Spiels geht man fair, aber hart in die Zweikämpfe und zum Abschluss gibt man sich die Hände (sofern das Coronalike möglich ist). So soll Jugendfussball sein. Daumen hoch.

Und wir wollen nicht verschweigen: Natürlich freut man sich über solche Sieg nochmal ein wenig mehr ;-).

 

Für uns geht es jetzt weiter in der Quali gegen Hönigen und Hoisten. Drückt uns die Daumen.

 

Die D1 wünscht euch gute Gesundheit.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.