19.10.07 – D-Jugend

D2: 3:5 verloren – nach schwacher Abwehrleistung


Bericht: Daniel Schmitz |

Aufgrund des unbespielbaren Kunstrasenplatzes in Holzheim mussten unsere Jungs bereits am Mittwoch gegen die D2 von Holzheim antreten und zwar in einem Heim- anstelle eines Auswärtsspiels.

Wie schon in den vergangenen Spielen begann unsere vom Trainer Ferdi gut eingestellte Mannschaft sehr souverän und engagiert. Bereits zu Beginn gelang es uns den Gegner unter Druck zu setzen und schon früh konnten wir in Führung gehen. Nach einer schönen Kombination über rechts mit Philipp Görick und einem sehenswerten Solo von Tim Juschka erzielte dieser in der 6. Minute das 1:0. Nach der Führung setzen wir den Gegner weiter unter Druck und hatten weitere Chancen die Führung frühzeitig auszubauen. Leider schlichen sich wieder die alt bekannten Abwehrfehler ein und es stand in der 15. Minute 1:1.

Zu allem Überfluss übersah der sehr unsichere Schiedsrichter aus Holzheim in der 19. Minute eine klare Abseitsstellung und es stand 2:1 für unseren Gegner. Dank einer besonders guten Leistung unseres Torwarts Yannik Pöller gerieten wir in dieser Phase nicht noch weiter in Rückstand. Aber eines spricht für unsere junge Mannschaft, die super tolle Moral und die Möglichkeit immer wieder ins Spiel zurück zu kommen. So war es auch diesmal. Innerhalb von sieben Minuten drehten unsere Jungs durch zwei schöne Tore des überragenden und kampfstarken Niklas Heutz das Spiel und wir führten zur Halbzeit mit 3:2.

Nach dem Seitenwechsel gelang unserer Mannschaft allerdings nicht mehr viel. Die Abwehrarbeit wurde offensichtlich komplett eingestellt und die vom Trainer zugewiesenen Positionen komplett aufgegeben. Dies führte dazu, dass die Stürmer aus Holzheim sehr viel Platz in unserer Hälfte hatten und diesen Platz auch reichlich nutzten. Immer wieder liefen die Stürmer alleine auf unser Tor zu und Yannik Pöller konnte einige Angriffe und Schüsse noch entschärfen. Allerdings konnte das auf Dauer nicht gut gehen, so dass die Tore zwangsläufig fielen. Am Ende stand ein 3:5 zu Buche.

Erst in der letzten Minute bestand die Gelegenheit zur Verbesserung des Ergebnisses. Unsere Angreifer konnten auch diese Möglichkeiten nicht nutzen und trafen zweimal nur den Pfosten. Sicher ist es gut, dass bereits am Samstag im nächsten Spiel die Gelegenheit besteht es besser zu machen und zu zeigen, dass wir es besser können als an diesem Abend.

Bericht: Peter Pöller

Foto: Trainer Ferdi Königs konnte mit seiner Mannschaft nicht zufrieden sein.