20.09.21 – Senioren

Auswärtssieg beim VFB Hilden

Bericht: SC 1911 Kapellen-Erft |

Die Gastgeber aus Düsseldorf starteten gut in die Landesligasaison mit drei Siegen und einer Niederlage. Trainer Fabian Nellen, der in der Vergangenheit erfolgreicher Jugendtrainer beim SCK war, stellte seine Mannschaft entsprechend motiviert auf das Spiel ein.

In den ersten 10 Minuten setzten der SCK die Gastgeber stark unter Druck und gewann viele Zweikämpfe. In der 12. Spielminute erkämpfte sich nach einem Fehler der Hildener im Spielaufbau Robert Wilschrey den Ball und lief alleine auf den Torwart zu, scheiterte aber am Keeper. Danach kamen plötzlich die Hausherren besser ins Spiel ohne allerdings zu großen Torchancen zu kommen. Die Zweikämpfe wurden energischer und hektischer. Meistens spielte sich das Geschehen allerdings zwischen den Strafräumen ab. Von außen kommentierten die Fans der Heimmannschaft jede Aktion der Spieler aus Kapellen. Trotzdem wurde die junge Mannschaft nicht nervös und ließ nur wenige, allerdings durchaus gefährliche Standardsituationen des VFB zu. Am Ende der ersten Halbzeit gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeitpause und sortierten sich neu.

Mit neuem Elan kam vor allem der SCK auf den Platz zurück. In der 51. Minute führte Jonas Giesen einen Eckstoß aus und fand den Kopf von Robert Wilschrey, der zur Führung einköpfte. Der Jubel war groß, vor allem weil Eckbälle in der letzten Trainingswoche ausführlich geübt wurden. Vier Minuten später setzte Robert Wilschrey mit einem Schnittstellenpass Dzenan Sinanovic in Szene, der schneller war als sein Gegenspieler und zum 0:2 eiskalt einschob. Eine Minute später entschied der Schiedsrichter nach hartem Zweikampf auf Elfmeter für die Gastgeber. Der Schütze der Hildener trat an und verkürzte auf 1:2. Die Mannschaft des SCK machte unbeeindruckt dort weiter, wo sie vor dem zweifelhaften Elfmeter aufgehört hatte. Pablo Ramm setzte sich auf außen durch und erzielte sein 1. Saisontor zum 1:3. In der 74. Spielminute überlief unser Rechtsverteidiger Yannik Ebert viele Gegenspieler und hatte ein Auge für Efe Özen, der bei seinem erst Startelfdebüt zum 1:4 traf. In der 80. Minute kam der Ball nach einem Einwurf der Hildener in den Strafraum, wo der gut postierte Stürmer es leicht hatte, auf 2:4 zu verkürzen.

Nach packenden 90 Minuten ein verdienter und wichtiger Sieg für unseren hochmotivierten SCK.

Aufstellung: Pesch – Ebert, Heiermann, Özkan, Kowalle – Giesen, Wilschrey (ab 90. Minute Ferber), Özen (ab 85. Minute Dygacz), Ramm, Sasse – Sinanovic (ab 56. Minute Garcia).

Unsere 2. Mannschaft trennte sich am Sonntag im Jupp-Breuer-Stadion vom SV Bedburdyck/Gierath mit einem 2.2-Unentschieden.