05.02.20 – U10/1

 Wasserspiele unserer U10/1 am Wochenende


Bericht: Daniel Schmitz |

Der Wettergott hatte an diesem Wochenende kein Erbarmen mit unseren Wilden Gelben. Ob Samstag oder Sonntag es regnete und regnete.
Am Samstag den 01.02. hatten wir aus der schönen Eifel die U10 der JSG Schneifel-Obere Kyll-Stadtkyll zu Gast. Auch an dieser Stelle nochmals ein recht herzlichen Dank für diese Anreise.
Um 10:30 Uhr begrüßten sich beide Mannschaften auf dem Platz und im Anschluss ging es dann auch los. Schnell hatten wir das Spiel im Griff und konnten dem Gast unser Spiel aufzwingen. Der Ball lief sicher durch unsere Reihen und wir erarbeiteten uns eine Torchance nach der Anderen. Der Gegner setzte immer mal wieder Nadelstiche in Richtung unserem Tor und ging mit 1:0 in Führung. Was für ein Schreck…. Nun klappten unsere Spieler das Visier hoch und spielten sich förmlich in einen Rausch. Zur Halbzeit konnten wir ein 7:1 verbuchen. Um sich vor dem Regen etwas zu schützen, gingen wir in die Kabine und tranken erstmal einen wärmenden Tee. Die Spieler lauschten den Anweisungen des Trainers. In der zweiten Halbzeit behielten wir weiter die Oberhand und konnten unsere starke Leistung durch weitere Tore belohnen. Am Ende der 50 Minuten stand für uns ein souveräner Sieg auf der Anzeigetafel. Nass aber glücklich wurden unsere Gäste noch verabschiedet bevor es wieder in die warme Kabine ging.
Lange ausruhen konnten wir uns nicht, ging es nämlich am Sonntag zur U10 des TUS 1860 nach Wickrath. Auch hier regnete es in Strömen. Nach unserem Aufwärmen ging es um 11:00 Uhrauch direkt los. Wir versuchten durch unser Passspiel den Gegner laufen zu lassen und uns selbst in Tornähe zu spielen. Die Abwehr aus Wickrath stand aber sicher und konnte so unsere Torabschlüsse verhindern bzw. schon im Keim ersticken. Auch hier Griff wieder eine alte Fußballweisheit, wer vorne die Dinger nicht macht, bekommt hinten einen rein. Aus dem Nichts gingen die Gastgeber in Führung. Wir hatten das Spiel zwar voll und ganz im Griff aber der Ball wollte einfach nicht den Weg ins Tor finden. Hier machte sich unser momentanes Problem „der Torabschluss“ wieder bemerkbar. Mit diesem Rückstand ging es dann auch erstmal in die Halbzeit. Viel Handlungsbedarf gab es für den Trainer nicht, das Spiel und der Ball liefen sehr gut. Etwas mehr Konzentration beim letzten Pass und beim Torabschluss wurde gefordert. Gesagt – Getan. Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir ausgleichen. Jetzt verlagerten wir das Spiel komplett in die Hälfte der Wickrather und konnten bis zum Abpfiff noch drei weitere Tore erzielen. Auch bei diesem Spiel konnten wir wieder als verdienter Sieger den Platz verlassen.
Zur Freude der mitgereisten Fans und der Trainer, haben unsere Spieler das Pass- und Laufspiel der Trainingseinheiten verinnerlicht und setzen dies auch schon sehr gut bei den Spielen um. Wir sind auf einem guten Weg ……

Unsere nächsten Gegner sind am Donnerstag die U10 des VFB Korschenbroich bevor es am Samstag zur U10 der SG Kaarst geht.

Bericht: Yellow Flash